Rimpfischhorn 4199m


Publiziert von Sherpa , 11. April 2017 um 15:51.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum: 9 April 2017
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Aufstieg: 1350 m
Abstieg: 1350 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Saas Fee - Felskinn - Britaniahütte
Unterkunftmöglichkeiten:Britaniahütte SAC

Rimpfischhorrn 4199m
Während im Unterland schon der Löwenzahn blüht und der Frühling im Anmarsch ist, kann in den höheren Lagen noch der Schneesport genossen werden.

Wir nutzten die stabile Hochdrucklage und steckten unsere Ziele im Wahrsten Sinne des Wortes hoch.
Das Strahlhorn mit seinen knapp 4200m soll es sein. Bewusst, dass es wohl eine lange Tour wird.

Tag 1
Die Anreise mit dem ÖV von unserem Ausgangspunkt dauerte so seine Weile. Nach der Ankunft in Saas Fee machten wir uns auf mit der Felskinn Bahn hoch zur Bergstation. Hier weiter die präparierte Spur zur Britaniahütte SAC (Route 21a). Die Hütte war voll ausgebucht. Somit ordentlich Betrieb und die Nacht entsprechend ....

Tag 2
Am Morgen gab's Frühstück erst um 05.30 Uhr. Nach dem Frühstück waren die ersten Meter bis zum Hohlaubgletscher ziemlich rutschig. Der Schnee war hart gefroren. Nach der rumpligen Abfahrt war es hier Zeit für die Felle. Anschliessend machten wir uns auf der Route 261a auf zum Allalinpass 3557m.
Weiter unter dem westlichen Ausläufer des Rimpfischhorn durch und in langem Aufstieg hoch zum Skidepod.

Nun weiter mit den Steigeisen das kurze Firnfeld hoch bis zur Querung in die Felsen. In abwechselnder Kletterei in Firn und Fels weiter hoch. Immer wieder sind Reep schnüre zur Sicherung vorhanden.
Bevor der Hauptgipfel erreicht werden kann ist noch eine letzte ausgesetzte Querung nötig.

Danach standen wir alleine auf dem Gipfel. Windstill und schön warm wars.
Nun tankten wir Kraft für den Abstieg.

Nachdem wir unsere Fotosessions gemacht hatten, gings auf derselben Route wieder zurück. Nach der Querung seilten wir ein Mal ab. Den Rest sind wir abgestiegen.

Müde erreichten wir das Skidepod. Nun stand noch der Rückweg zur Britaniahütte an. Zum Glück sind wir mit den Ski unterwegs und können den Rückweg abfahren. Zu Fuss wär das noch einmal ein langes Stück.

Als wir wieder den Hohlaubgletscher erreichten, stand noch der letzte Gegenanstieg zur Hütte an. Zum Glück war dieser nicht mehr ganz so streng wie vermutet.

Glücklich erreichten wir die Britaniahütte und genossen unser wohlverdientes kühles Bier.

Material:
Seil 30m 
Gletscherausrüstung
 


Tourengänger: Sherpa


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS III WS+ WI2
7 Apr 14
Perfekter Tag am Rimpfischhorn · MatthiasG
WS+
10 Mai 08
Strahlhorn · Marchino
ZS- II ZS
ZS- II ZS
11 Mai 18
Rimpfischhorn 4199m.ü.M. · budget5
S III S

Kommentar hinzufügen»