2 Tage Alpstein at its best =)


Publiziert von schneejogi , 15. April 2017 um 18:37.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum: 7 April 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-AR   CH-SG 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 3000 m
Strecke:30km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postauto
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Postauto
Unterkunftmöglichkeiten:Winterraum Zwinglipasshütte - Reservieren!!!

Alles fing vor ca. 20 Jahren an ... als ich als kleiner Bub vom Skigebiet Ebenalp aus Abfahrtsspuren in der Altmann-Ostflanke gesehen hatte :-)

Lange hat es gedauert, doch seit ich vor 4 paar Jahren mit dem Skitouren angefangen habe, wurde der Wunsch immer konkreter :-) Also wurde geplant und recherchiert um alles bestmöglich und sicher über die Bühne zu bringen - nun war es endlich soweit - die Verhältnisse sicher, die Schneelage gerade noch ausreichend ... wenn nicht jetzt wann dann? =)

Am Freitag früh mit den Öffentlichen auf die Schwägalp und erst mal ganz gemütlich mit der Bahn auf den Säntis ;-) Es waren noch 6 weitere Skitürler mit in der Bahn ... allerdings warteten alle bei Kaffee und Gipfeli noch ein wenig auf das erweichen der Hänge - der Abfahrtsgenuss sollte sich schließlich mit vorangeschrittener Zeit noch verbessern - auch wenn es teilweise immer wieder bewölkt war!

Da ich jedoch noch ein ordentliches Pensum abzureißen hatte und die anderen den direkten Weg zum Seealpsee wählten - musste ich mich gegen 10 Uhr aufraffen und die ersten Schwünge im Gipfelhang machen .. 30-60min später wäre wohl optimal gewesen. Es ließ sich jedoch nach den ersten 2-3 ruppigen Schwüngen bei perfekten Bedingungen bis in den Talboden der Meglisalp abfahren ... so müsste eine Skitour immer beginnen :-)

Nach Umrüstung in den Aufstiegsmodus ging es Richtung Spitzigstein, um dann in einem Linksbogen hoch zum Bötzelsattel zu ziehen, hier war der Schnee noch sehr hart - Harscheisen waren nützlich :-)

Die Abfahrt zur Bötzelalp sah wenig lohnend aus, ich querte möglichst ohne Höhenverlust zum Widderalpsattel - zu letzt mit Ski auf der Schulter dem fast aperen Sommerweg folgend, ab hier waren dann noch mal schöne Schwünge drin, aber auf ca. 1450m war Schluss und es hieß Ski buckeln und hoch zur Bollenwees, Portage war bis hinter den Fählensee nötig - danach konnte man die Ski wieder anlegen und Richtung Zwinglipass fellen. Ein Lawinenkegel im ersten Steilhang unter der Alp Häderen machte etwas zu schaffen, ging aber letztlich doch gut, der Schnee war bereits aufgeweicht, man brach aber nicht durch... die letzten Meter bis zum Zwinglipass zogen sich, aber als ich an der Hütte ankam war die Freude groß :-) 

Zwei sehr nette Schneeschuhgeher kamen zeitgleich mit mir an der Hütte an, wählten jedoch den Zustieg von Wildhaus her ... die Schneeschuhe konnten Sie erst an der Chreialp anlegen!

Am nächsten Morgen ging es nach einem entspannten Frühstück um kurz nach 9 Uhr über den Zwinglipass Richtung Ostflanke hoch zum Altmannsattel.

Der erste Steilhang ist komplett südseitig ausgerichtet und war schon total aufgeweicht, der Aufstieg war also erst mal sehr streng - die Sonne knallte und jeder Schritt war mühsam.
Aber nach der Steilstufe gings bestens bis in den Sattel, zuletzt auch wieder ziemlich steil aber gut ohne Harscheisen gehbar. 

Ich machte mich nach einer ganz kurzen Pause direkt für die Abfahrt bereit, den das Timing war perfekt ... Abfahrt um 10 vor 11 Uhr - so konnte ich bis in den Talboden vom Fählensee 1A FrühlingsSulzVerhältnisse antreffen =)

Der Abstieg nach Brülisau mit den Ski und Skischuhen auf dem Rücken ging problemlos vonstatten, mit angenehmer Zufallsbegleitung, welche mich dann auch von der Talstation der Alp Sigel Bahn bis zum Bahnhof Steinegg mitgenommen hat... Danke noch mal an dieser Stelle für das unkomplizierte Taxi! :-)

Fazit: Ein Frühlingsklassiker der in Kombination mit der Säntisabfahrt eine super coole 2-Tages-Tour ergibt! Nicht zu spät los am Säntis, sonst könnte es nach dem Mittag im Aufstieg zum Zwinglipass zu unangenehmen Überraschungen kommen!

Lawinenstufe 1 (2) - Nasse Lawinen im Tagesverlauf

Tourengänger: schneejogi


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»