Skitour auf Salmaser Höhe


Publiziert von AllgaeuEr , 20. Februar 2009 um 18:06.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:10 Januar 2009
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 340 m
Abstieg: 340 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Missen - Wiederhofen - Skilifte Thaler Höhe - Vor Thalerhöhe Lifte jedoch rechts abbiegen (Sackgasse) und durch den kleinen Weiler hindurch - Nach nächster Linkskurve kann man links an Straße parken

Meine erste Solo-Skitour

Schönstes Wetter, Sonnenschein, aber niemand Zeit mit mir auf Tour zu gehen. Naja, wieso dann nicht die als leicht betitelte Salmaser Höhe machen. Schnell auf GoogleMaps die Route grob erklären lassen und ab geht's.

Den Parkplatz zu finden stellt sich als nicht schwer heraus. Es stehen genug andere Autos am Straßenrand und der Hand ist mit Steig- und Abfahrtsspuren übersät. Hier muß es sein, hier geht es los.

Also Skis angelegt und der Spur immer nach, den flachen Hang hinauf, überhole ein frisch gestartetes Tourengeherpaar. Alleine lege ich ein gutes Tempo vor und muß bald rasten, um Kleiderpause zu machen. Es folgt ein steileres Stück, man kann sich entscheiden, ob man die Spur mit Bogengehen oder die direkte nehmen will. Ich wähle eine Kombination aus beidem. Nur jedes 2-3x Bogengehen und ansonsten eher direkt hinauf.

Ich gelange auf einen Bergrücken mit Kreuz und Bänkchen (1121m) darauf, ein paar Tourengeher pausieren hier, vor mir liegt eine Hütte. Ich folge der Spur rechts der Hütte und sehe den Grat der Salmaser vor mir. Doch zunächst heißt es mit Fellen ein kleines Stück abfahren bis zu einem querenden Weg und dort am Wegweiser dann durch's Weidegatter hindurch und direkt den Hang hinauf. Auch hier läßt es sich ziemlich direkt aufsteigen.

Kurz vor dem Grat wird es dann etwas steiler und man muß sich entscheiden, ob man ganz rechts am Wald oder links am Waldrand hoch will, denn die Mitte hat es in sich. Ich entscheide mich für links und gelange auf den Grat und genieße den Ausblick auf die Allgäuer Alpen. Aber ist dies schon die Salmaser Höhe? - Nein! Ein Blick auf den Wegweiser verrät mir, das ich mich rechts halten muß und durch den Wald.

Ich folge den Skispuren durch denn Wald, muß ab und zu über Wurzeln heben, etwas mehr Schnee wäre hier nicht fehl am Platz. Bei einem Holzwegweiser schnalle ich dann die Ski ab und deponiere diese. Das Stück vor mir besteht aus lauter querstehenden Wurzeln. Keine 100m später bereue ich es meine Ski zurückgelassen zu haben. Der Schnee ist wieder perfekt und mit meinen Skistiefel breche ich des öfteren ein.

Nach eine kleinen Laufstrecke sehe ich schon das Kreuz und die umlagernden Schneeschuh- und Tourengeher. Nur ich hab derzeit weder Ski noch Schneeschuhe - wie peinlich. Nun ja, kurzer Gipfelblick, Biß in den Müsliriegel und zurück zu den Skiern.

Durch den Wald geht es zurück auf den Grat. Dort ist nun auch das Tourengeherpaar angekommen, bereits am Fellabziehen, um abzufahren. Ja, dieses Waldstück werde ich mir in Zukunft wohl auch sparen.

Also auch schnell Felle abgezogen und Schnallen fest. Ab geht es den Hang. Perfekte Bedingungen. Schwung holen und versuchen so weit wie möglich den Gegenhang entlang des Weges hinauf Richtung Hütte. Noch den restlichen Weg im V-Schritt nach oben "skaten" und schon ist das Kreuz wieder in Sicht. Ich gönne mir eine Trinkpause und fahre den zweiten Hang hinab zurück zum Auto.

Schöne Tour und von mir aus schnell zu erreichen.


Tourengänger: AllgaeuEr

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 416.kml Schematischer Pfad auf Salmaserhöhe (kein GPS-Track!)

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

Berglurch hat gesagt: Local?
Gesendet am 2. März 2009 um 09:48
Servus AllgäuER,

kennst du dich in der Gegend um die Salmaser Höhe aus? Ich such da immer noch fahrbare Hänge, bin aber schon des öfteren in irgendwelche Tobel geraten (die Tatsache, dass man eine Skitour in der Gegend meist eher bei schlechter Sicht macht, macht die Sache auch nicht einfacher), wenn ich von Oberstaufen aus starte.
Wobei, jetzt aperts da eh aus und ich befürchte fast, den Rest des Winters muss man in höhere Gefilde.

Gruss

Klaus





AllgaeuEr hat gesagt: Fahrbare Hänge Salmaser
Gesendet am 2. März 2009 um 12:52
Hallo Klaus!

Also ich starte immer von der anderen Seite aus (Wiederhofen/Thaler Höhe). Da gibt es mindestens zwei fahrbare Hänge.In meinem Bericht über die Tour vom 28.02.09 kannst Du den GPS-Track laden. Da bin ich beide Hänge gefahren.

Naja, Schnee hat es da schon noch genug, aber man sollte die Touren echt vormittags machen. Da ist Schnee noch weniger sulz.

Grüße, Flo

Berglurch hat gesagt: RE:Fahrbare Hänge Salmaser
Gesendet am 2. März 2009 um 12:56
Hi Flo,

ja, hab ich schon gesehen, dass du von Osten her kommst. Den oberen Hang kenne ich natürlich, aber dann fahr ich wieder Richtung Kalzhofen. Oder halt den Südhang nach Salmas, der ist auch hindernisfrei, aber halt wie der Name sagt, südseitig. Wie gesagt, ich war noch nie bei Sonne da oben, drum hab ich kaum Orientierung ;-)


Gruß


AllgaeuEr hat gesagt: RE:Fahrbare Hänge Salmaser
Gesendet am 3. März 2009 um 09:18
Hi Klaus!

Mußte Deine 'gelben' Schönwettergläser in die Sonnenbrille montieren oder doch einfach mal bei gutem Wetter gehen.
Hmmm, vielleicht sollte ich auch mal die andere Seite ausprobieren. Am besten als Rundkurs. Rauf wie bisher, auf Gipfel, dann runter Richtung Salmas und dann irgendwie wieder hoch und zurück - und das ohne Tobel.

Ciao


Kommentar hinzufügen»