Von West nach Ost Etappe 9: Boudry - Hauterive - Cressier - Combes - Le Landeron


Publiziert von Baeremanni Pro , 28. Februar 2017 um 15:16.

Region: Welt » Schweiz » Neuenburg
Tour Datum:27 Februar 2017
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-NE 
Zeitbedarf: 6:45
Aufstieg: 692 m
Abstieg: 750 m
Strecke:Boudry - Corcelles - Neuchâtel-Vauseyon - La Coudre - Hauterive - Frochaux - Cressier - Combe - Le Landeron
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖV
Zufahrt zum Ankunftspunkt:ÖV
Kartennummer:242T Avenches, 232T Vallon de St-Imier bzw. eigene Ausdrucke aus SchweizMobil

Heute startete ich zur 9. Etappe zu meiner Etappenwanderng von La Plaine – "Heimzu" nicht mehr so früh. Ist doch die Anfahrt zum Start nach Boudry nur gerade knapp 1 ½ Std.
Immerhin, es reichte noch zu einem Kaffee im Speisewagen zwischen Solothurn und Neuchâtel. In Boudry sieht es nicht gerade nach schönem Wanderwetter aus. Wohlweislich habe ich den Kaffee vorher genossen. Der Wegweiser am Bahnhof zeigt, dass voraussichtlich die ganze Wanderung entlang markierter Wanderwege verläuft..
Der Bahnlinie entlang etwas zurück, dann über diese. Hinunter in das Tälchen des "Le Merdasson",dann hinauf  durch das Dorfteil Bôle. Kurz nach dem Bahnhof über die Bahnlinie in den Wald bis P.555 beim Weiler Cottendard. Wieder üner Feld, dann durch Wald und fast paralell zur Bahnlinie nach La Chaux-de-Fonds bis zum Bahnübergang oberhalb Cormondrèche. Hier fotographiere ich noch ein nach Neuchâtel fahrender BLS-Zug. Jetzt in einem Bogen und recht steil hinauf zum Strassenkreise bei P 615. Weiter mehr oder weniger dem Waldrand entlang und am oberen Rand der schöne Wohnquartiere hinüber und durch Peseux. Es geht immer etwas auf und runter und bei P.633 ist der höchste Punkt dieses Abschnittes erreicht. Erst gemächlich abfallend und dann recht steil hinunter zur Hauptstrasse und dem Verkehrsgewühl bei der Brücke die Schlucht des "Seyon". Unmittelbar neben der Brücke ein neues Steilstück hinau über p 509 nach Valangines. Wie auf einem Balkon über die Stadt. Wären die Baume schon belaubt, man hätte kaum hinunter gesehen. Ganz knapp gelingt eine Foto mit einen Blick zum Schloss. Kurz nach der "Psychi" (an einem der schönsten Punkte) geht es  wieder hinein in den Wald "Les Cadolles" und auf schönem Wanderweg. Leider kommt dann eine Kehre hinunter auf die asphaltierte Strasse bis "Champ Monsieur" (Forstbetriebe der Stadt Neuenburg).
Dann aber weiter auf Naturstrasse bis zur Unterführung bei der Seilbahn auf den Chaumont. Jetzt ein langes Stück meist im Wald und immer gut markiert. Interessant, dass man ein schönes Stück in einem Zwischentälchen begeht, hervorgerufen durch wohl einstige Moränen am Fusse des Juras. Hier treffe ich auf die ersten Leberblümchen dieses Jahres, eine Foto ist fällig. Beim oberen Ende des Golfplatzes trifft man wieder auf die Hauptstrasse. Der Wanderweg ist aber immer ein paar Meter daneben im Wald und führt am gewaltigen Steinbruch vorbei. Kurz vor P.672 muss man wieder auf die Strasse auf dieser, zurück bis zum Waldrand. Dort hinunter zu P.618. Wieder Richtungswechsel und zum Weiler "Frochaux. Nun ein paar Meter nach rechts, dann in das schmale Strässchen Nordostwärts steil in die Schlucht "Le Montruz. Bei der ersten Waldlichtung ist eine schöne Waldhütte, wo ich entdlich einen längeren Verpflegungshalt mache.
Vorbei am "Châteu de Jeanjaquet"  nun durch Reben absteigend nach Cressier. Eigentlich hatte ich vorgesehen, hier die heutige Etappe zu beenden. Aber bei diesem schönen Wetter schön heimzufahren, wäre schade. Also wieter dem Wanderweg entlang und steil durch die Rebhänge hinauf zum Weiler Combes. Der Aufstieg war recht anhänglich, aber die Aussicht von dort oben ein Genuss. Rückblickend noch einmal den Neuenburgersee und voraus den Bielersee mit Petersinsel. Weiter auf dem Strässchen mit angenehmem Gefälle zu P.472. Jetzt aber stotzig talwärts hinunter zum Bahnhof Le Landeron.
Ich finde sogar eine Beiz und "la Grand" neigt zum Verdampfen. Damit ist ein Superwandertag hinter mir. Anstrengend zwar, aber ein Genuss:
 

Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»