Skitouren um die Jenatschhütte


Publiziert von Eberesche , 19. Februar 2017 um 07:36.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberhalbstein
Tour Datum:17 Februar 2017
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 

Diesen Winter bedeutet Tourenplanung in erster Linie die Suche nach genügend Schnee. Wir entschieden uns für die Jenatschhütte. Der erste Eindruck war zwar etwas ernüchternd, doch das sollte sich ändern. Stellenweise ist schon auf Steine zu achten, allerdings gibt es aber schöne Abfahrten im Pulverschnee und unverfahrene Hänge.

14.-17.02.2017

1. Tag:
Anreise und Zustieg zur Hütte vom Julierpass aus
2. Tag:
Aufstieg Piz Surgonda , Abfahrt ein Stück Richtung Julierpass , Aufstieg zur Fuorcla Margun, Abfahrt in schönem Pulver ins Val Bever, Aufstieg zur Hütte
3. Tag:
Aufstieg  zur Fuorcla da Flix und ohne Ski Aufstieg zum Piz d"Angel,  weiter zu Tschima da Flix, kurze Abfahrt zu Vadret Calderas , Aufstieg  Piz Calderas, Abfahrt zur Jenatschhütte
4. Tag:
Zurück zum Julierpass und anschließend noch auf den Piz Lagrev (Wintergipfel)
 
Die Jenatsch Hütte ist sehr zu empfehlen:

Die Hüttenwirte Claudia und Fridli betreiben die Hütte vorbildlich. Wir fühlten uns vom ersten Augenblick an sehr wohl und willkommen. Fridli gibt gerne Auskunft und Tipps zu den Touren. Für das Essen ist Claudia zuständig.  Sie zaubert jeden Abend ein reichhaltiges und sehr gutes Essen das keine Wünsche offen lässt. 

Tourengänger: Eberesche

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»