Falknis (2562m) von St. Luizisteig via Enderlinhütte, Mazorahöhi und Guscha


Publiziert von QuerJAG , 7. Februar 2017 um 09:40.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Prättigau
Tour Datum:27 August 2016
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   FL   CH-SG 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1900 m
Abstieg: 1900 m
Strecke:18km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖPNV
Zufahrt zum Ankunftspunkt:ÖPNV

Konditionell fordernde, anspruchsvolle Rundtour mit phantastischen Tiefblicken zum Falknis (2562m).

Die Tour beginnt in St. Luzisteig. Von hier hoch zur Enderlinhütte mit ihrer tollen Lage (1501m) und weiter über endlose, steile Grashänge unter imposanten Felszacken zum Fläscher Fürggli (2247m): Kurz vor einer seil gesicherten Passage ist eine unangenehme, ausgesetzte Querung (T4+).

Vom Fläscher Fürggli zum Falknis (phantastischer Rundblick!) folgt dann einfaches Gehgelände (T3) - ab hier ist viel los, da der Weg von der Älpli-Bahn einmündet.

Anschließend abwärts zur Mazorahöhi (T4):  Der Weg hat eine seil versicherte Passage und ein paar unangenehme Querungen - vor ein paar Jahren bin hier ich bei Nässe bei einem Gedenkkreuz ("Alle Wege führen zu Gott, einer davon über die Berge...") ausgerutscht und fast abgestürzt.

Von der Mazorahöhi dann abwärts nach Guscha http://www.guscha.ch/index.php/aktuell.html mit seiner einfachen Restauration (empfehlenswert!), T3.

Zum Schluss über Güterwege wieder zurück nach St. Luzisteig.


Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. Nicht bei Nässe! Konditionell anspruchsvoll. Steiler Anstieg.
https://www.suedostschweiz.ch/polizeimeldungen/2017-07-17/toedlicher-bergunfall-am-falknis
https://www.blick.ch/news/schweiz/graubuenden/tragischer-unfall-am-falknis-berggaenger-stuerzt-in-den-tod-id7103613.html

Tourengänger: QuerJAG


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»