Fan Si Pan, der höchste in Vietnam, 3'143m (Bilder folgen)


Publiziert von stkatenoqu Pro , 31. Januar 2017 um 16:49.

Region: Welt » Vietnam
Tour Datum:20 Januar 2017
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: VN 
Zeitbedarf: 1:45
Aufstieg: 190 m
Abstieg: 190 m
Strecke:laut Beschrieb
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Hanoi mit Bus oder Bahn nach Sa Pa; hier mit dem Taxi zur Talstation. Noch ein kleiner Hinweis: die Buslenker versuchen immer, die kürzestmögliche Zeit zu fahren, was viele Passagiere nicht immer gut finden.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:in Sa Pa; Vorbestellung empfehlenswert

Von Thailand sind wir über DMK nach Hanoi (HAN) in Vietnam geflogen. Am nächsten Morgen brachte uns ein Kleinbus nach Sa Pa, einer Gemeinde am Fusse unseres Berges, der im Norden Vietnams, nahe der Grenze zu China liegt. Hier hatte es ziemlich dichten Nebel und es regnete hin und wieder leicht. Am folgenden Tag brachte uns ein Taxi zur neuen Seilbahn, die zur Bergstation auf dem Schlusshang des Fansipans führt. Statt der befürchteten Menschenmassen waren wir fast die einzigen Fahrgäste! Eine grosse und bequeme Gondel brachte uns hinauf zur Bergstation, die im hellsten Sonnenschein lag! Von hier führen circa 600 steile und hohe Stufen hinauf in den Gipfelbereich. Der Gipfel selbst ist auf dem Fels zu ersteigen, was aber auch keine Probleme bietet. Wir freuten uns neben dem Gipfelzeichen aus Metall, dass wir somit auch den höchsten Berg Vietnams - und ganz Indochinas - erreicht haben. Eine grossartige Rundumsicht belohnt hier den Wanderer.

Es ist einfach auch toll, im Winter auf einem Dreitausender gemütlich in der Sonne zu sitzen, ohne zu frieren; wir hatten 20°C ! Nach einer langen Pause wanderten wir wieder hinunter zur Bahn, die uns nach Sa Pa zurückbrachte.

Tourengänger: stkatenoqu

T3
28 Dez 08
Fansipan 3143m - 2 day hike · Jane Blonde
T4
25 Nov 02
Fansipan 3143m · Cyrill
T4

Kommentar hinzufügen»