Punta Sertori - Pizzo Badile


Publiziert von Delta Pro , 11. August 2006 um 09:37.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Bregaglia
Tour Datum: 9 August 2006
Hochtouren Schwierigkeit: S
Klettern Schwierigkeit: V (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   I 
Zeitbedarf: 14:45
Aufstieg: 1410 m
Abstieg: 1410 m

Auf unkonventionellen Wegen auf den Pizzo Badile und langer, gewittriger Abstieg nach Bondo.

Aufstieg in der Dämmerung in den Kessel zwischen Pizzo Badile und Punta Sertori. Die Wände sehen unnahbar aus! Nicht einfache Kletterei (V) mit kalten Fingern (evtl. auch nicht auf der Normalroute) in den Sattel zwischen den Gipfel. Ein hübscher Grat und ein Gipfelwändchen (IV) bringen uns auf die Punta Sertori (gebohrte Abseilstelle).
Überschreitung über den ESE-Grat auf den Badile. Einige Stellen III,  meist Kraxelei, aber grossartige Tiefblicke! Am Schluss einfach über den Gipfelkamm zum höchsten Punkt. Eigentlich wollten wir über die N-Kante absteigen. Wegen dem Wetter, das uns irgendwie spanisch vorkommt, lassen wirs aber bleiben - zum Glück!
Die Normalroute ist im Abstieg nicht leicht zu finden. Abklettern III, schneller wäre konsequentes Abseilen gewesen. Wahrscheinlich dank zu lässigem Führerstudium folgen wir irgendwelchen Schlingen und landen schlussendlich in einem 100m-Kamin in der Südwand. Hier zuerst an alten Fixseilen bergab, dann abseilen an etwas marodem Hakenmaterial.
Nun steht ein langer Rückweg über Passo Porcellizzo und Passo Trubinasca nach Bondo bevor. Über den ersten Pass in Graupelschauern und Blitz und Donner - besser hier als auf der Badile-Nordkante... Wir suchen Zuflucht im Bivacco Pedroni. Weiter gehts unter trockenem Himmel über den steilen Trubinasca-Pass (Ketten, T5, mit Neuschnee heikel). Langer Abstieg über die Sasc Furä-Hütte nach Bondo.

Tourengänger: Delta

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6 WS III
20 Sep 08
Pizzo Badile 3308mt. · Luca_P
T5 V
WS-
15 Aug 03
Badile · danicomo
T3+ WS III
T3
2 Aug 03
RIFUGIO GIANETTI MT. 2534 · beppe

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

Saxifraga hat gesagt: Wie...
Gesendet am 11. August 2006 um 20:48
.. heißt denn die Route, die ihr da geklettert seid?

Delta Pro hat gesagt:
Gesendet am 12. August 2006 um 09:25
Die Route hat keinen Namen, ist auch nix eingerichtet oder gebohrt (auch nur kurz schwierig). Im Grunde genommen einfach die Normalroute auf die Punta Sertori. Gleich nebenan, in der Badile Südwand, gibts aber verschiedene, schöne Linien - mit Namen und Bohrhaken, z.B. die Via Molteni (V).

Cyrill Pro hat gesagt: Tödlich abgestürzt
Gesendet am 18. September 2006 um 21:24
Soeben gab es wieder einen Toten am Badile. Wenn ich mich nicht irre, ist das einer der Berge der am Meisten Tote in Graubünden fordert.

Hier der Bericht:

http://www.swissinfo.org/ger/suche/detail.html?siteSect=882&/ger/suche/detail/Bergsteiger_stuerzt_am_Piz_Badile_toedlich_ab.html?siteSect=881&sid=7057665&cKey=1158079875000


Kommentar hinzufügen»