Chimmispitz mit Bike


Publiziert von tricky Pro , 30. Dezember 2016 um 22:40.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:30 Dezember 2016
Mountainbike Schwierigkeit: ZS - Fahrtechnisch anspruchsvoll
Wegpunkte:
Geo-Tags: Calanda   CH-GR   CH-SG 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 1342 m
Strecke:Sargans - Bad Ragaz - Pfäfers - Furggels - Maton - Mastrils - Heidiland - Trüebbach

Als ich meine Calanda+ Tour machte, sah ich im Gipfelbuch das der Chimmispitz auch viel von Bikern gemacht wird. Auf GPS-Tracks fand ich dann auch viele Empfehlungen. Seit zwei Wochen habe ich ein neues Bike, ein e-Bike... Elektro Mountainbike? Ja, das neue 2017 Model e-Genius 700 Plus Tuned von Scott. Der Grund warum ich mich für ein e-Bike entschied, war die Möglichkeit meine Bergtouren durch das Bike zu verkürzen. In Zukunft wird das Thema e-Mountainbike in den Bergen noch viel Stärker werden. Guter Bericht; Wanderer vs Mountainbiker bei Enziano.com. Ein Pedelec (Kofferwort für Pedal Electric Cycle) ist eine Ausführung eines Elektrovelo, bei der der Fahrer von einem Elektroantrieb nur dann unterstützt wird, wenn er gleichzeitig auch selbst die Pedale tritt.
Der Aufstieg via der Strasse von Bad Ragaz nach Pfäfers - Furggels zum Fuss vom Chimmispitz unter 1:30. Das Meiste konnte ich fahren über den Grat (ab Grot), aber es gab so manche Stellen, die von den Kühen  unfahrbar wurde. Der Gipfel ist in 5min bestiegen. Schnee liegt in dieser Höhe. Im Aufstieg und im erster Teil der Abfahrt gab es auch eisige Stellen. Ich sah zwei Bike-Spuren mit dünner Bereifung. Gemäss der Spur wurde viel geschoben. Meine Dicken 2,8 Zoll Reifen mit 27,5 Zoll Durchmesser pflügten ohne grosse Mühe auch durch den weichen Schnee, der stellenweise anzutreffen war. 
Die Abfahrt gemäss GPS-Track sehr flowig. Das sehe ich anders: Der Singletrail ist zwar schön, aber auch steil mit engen Spitzkehren. Die Bremse immer in Betrieb. Ab der Alp Furggels wird der Trail, der runterführt nach Mastrils um einiges schöner. Zurück dem Rhein entlang ohne Unterstützung vom Elektroantrieb. Das Bike fährt sich auch ohne Strom wie ein normales Mountainbike, nur etwas schwerer mit 21kg. Das merkt man nur wenn es schiebe Strecken gibt, aber auch da gäbe es Elektro-Unterstützung beim Schieben.

Fazit: Schöne Biketour, ob sich das Stück ab Margretenberg bis zum Gipfel lohnt, sei dahingestellt. 

Tourengänger: tricky

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 33504.gpx Leider ist der Aufstieg nicht Aufgezeichnet worden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
15 Jul 12
Berglauf Pizalun · Runner
T2
T2
WS
WT3

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

rkroebl Pro hat gesagt:
Gesendet am 31. Dezember 2016 um 12:29
Ich finde das mit dem e-Bike in den Bergen ein wenig kontrovers. Genau so, wie ich Helicopter-Skifahren in Frage stelle, oder Skitouren-Rennen. Wärst Du unsportlich und nur faul, würde ich einen Schandkommentar schreiben. Aber wir hatten schon das Vergnügen und ich weiss, was bei tricky Sache ist. :-)

Schön, dass auch "Die Alpen" von den tollen Sachen, die Du machst, Kenntnis genommen hat. Mir bleibt, Dir für das nächste Jahr herzlich viel Glück, Gesundheit und immer sicheren Abstieg zu wünschen.

Alles Gute und vielleicht sehen wir uns mal wieder, irgendwo in den Bergen.

Ray



Kommentar hinzufügen»