Skitour Polster


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 20. Dezember 2016 um 11:33.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen » Eisenerzer Alpen
Tour Datum: 4 Dezember 2016
Ski Schwierigkeit: ZS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 

Das letzte Niederschlagsereignis brachte im Bereich der Eisenerzer Alpen etwas Schnee und so war der Aufstieg über die Leobnerhütte bereits möglich. Allerdings reicht die Schneelage nicht für eine Abfahrt, daher war unser Plan nach dem Aufstieg "im Gelände" die Abfahrt über die Piste am Polster zu machen. Der Aufstieg war problemlos möglich, lediglich die letzten Meter zum Gipfel mussten die Ski (wie üblich) getragen werden. Bei der Abfahrt ließen wir uns dann doch von der Polsterrinne verführen, im oberen Teil war sie auch ein Genuss. Im unteren Teil hingegen war es ein Ritt von einem Stein zum anderen, zum Glück mit uralten Schotterski!

AUFSTIEG: Vom GH Kristallstube (Latschenhütte) folgt man dem Wanderweg Richtung Leobnerhütte. An der Materialseilbahn vorbei und weiter am Weg bis dieser über den Bach führt. Hier nun links des Baches taleinwärts bis zu einem linkerhald liegenden Steilhang ("Lärcherl"). Durch diesen hinauf und über sanfte Wiesen zur Leobnerhütte. Rechtshaltend über den Hirscheggsattel auf den Polster aufsteigen. 

ABFAHRT: Zu Fuß ein Stück nach Westen absteigen und entlang des Wanderwegs kurz abwärts. Nun je nach Schneelage mehr oder weniger direkt in die gut einsehbare Polsterrinne einfahren. Durch die Rinne (35-40°) abfahren und an deren Ende der Varianten-Markierung nach links folgen. Hier über die ehemalige Piste zur Talstation des ehem. Einser-Sessellifts. Auf der Straße zurück zum Ausgangspunkt.

LAWINENWARNSTUFE / SCHNEE: keine Ausgabe; kaum Schnee

MIT WAR: Tanja

WETTER: Sonnig

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»