Von West nach Ost Etappe 3: Divonne-les-Bains (F) - Begnins (VD)


Publiziert von Baeremanni Pro , 15. Dezember 2016 um 12:40.

Region: Welt » Schweiz » Waadt
Tour Datum:15 Oktober 2016
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 226 m
Abstieg: 164 m
Strecke:Divonne-les-Bains (F) - Begnins (VD)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖV
Zufahrt zum Ankunftspunkt:ÖV
Kartennummer:260T St-Cergue + Ausdrucke aus SchweizMobil

Meine Idee zur Etappen-Wanderung von West nach lässt mich nicht mehr los. So bin ich erneut nach Coppet gefahren und mit dem Autobus direkt nach Divonne-les-Bains Gare. Auf der Karte findet man auch noch Spuren einer einstigen Eisenbahnverbindung von Nyon nach Divonne und weiter über Gex nach Bellegarde. Nun ja, wie die Foto zeigt ist nicht mehr viel davon vorhanden. Ausser den verlotterten Bahnhofsgebäuden und einigen Geleisestücke ist nichts mehr vorhanden. Das war es für den Eisenbahnfan in mir.
Nun aber endlich auf zur Wanderung. In Südöstlicher Richtung mit einem Abstecher vorbei am Kasino und durch die Altstadt von Divonne zum Strassenkreisel bei "Les Perseides". Nun parallel  zur Hauptstrasse D984c bis auf die Höhe von Vésenex. Hier kommt schon ein Wegweiser Richtung Schweiz. Es ist kein Kilometer mehr bis zur Landesgrenze, wenn die Grenzsteine nicht wären, würde man diese kaum bemerken.
Die Strasse führt entlang der Grenze bis hinein ins Dorf Crassier. Nach dem Dorf weiter NO über die weiten landwirtschaftlichen Flächen, vorbei an Grens. Noch ein kurzes Stück NW bis zur Mühle de Chiblin. Leider ist das Museum geschlossen und ich kann nur die Landmaschinen im Freien bestaunen.
Über das Flüsschen "L'Asse" mehr oder weniger NW bis zu P.100. Keine 100 Meter nach diesem wiederum Richtungswechsel auf SO. Wiederum über riesige Agrarflächen hinein nach Trelex. Anfänglich wieder NW. Bei P.559 wieder mehr in die alte Richtung und hinunter zur Brücke über die "La Colline", eines von vielen Flüsschen welche vom Jura her dem Lac Léman zufliessen.
Nun etwas hinauf nach Givrins, ausserhalb des Dorfes über die Geleise der Bahnlinie von Nyon nach St.Cergue und weiter nach Genolier. Wieder einmal an ein Flüsschen, diesmal der " Ruisseau de Montant". Erneut ein Knick nach Norden. Bei Punkt 524 wieder östlich und durch Wald zur Ferme du-Bois- de Chènes und dann zu P.507 Chàteau Grillet.
Jetzt Nordwärts hinauf zu P.527 und Abstieg hinunter zur zu P.494 "La Crosette" und zum Flüsschen "La Serine". Dort über die Brücke und hier treffe ich auf den "Sentier des Toblerones", ein Weg entlang einer Panzersperre inklusive getarnte Bunkeraus dem 2. Weltkrieg, welche von Bassins bis an den Genfersee führt. Ich habe den Weg schon mehrfach begangen, so halte ich mich hier nicht lange auf und steige das letzte steile Stück hinauf ins Dorf Begnins.
Ich komme hier denn auch zu einem feinen Bierchen. Anschliessend geht es mit dem ÖV nach einer interessanten Wanderung, leider etwas viel auf Hartbelag, wieder heimzu.

Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»