"Old Man of Storr" und die "Quiraing" Mountains auf der Insel Skye in Scotland.


Publiziert von donalpi , 12. Dezember 2016 um 16:05.

Region: Welt » United Kindom » Schottland
Tour Datum:29 Mai 2005
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: GB 
Aufstieg: 892 m
Abstieg: 892 m
Strecke:Storr-Old Man of Storr-Quiraing Mountains-Meall na Suiramach
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Portree-A 855 North10 km. PP Storr - weitere 13 km. N Pass links nach Uig - PP auf Passhöhe.
Unterkunftmöglichkeiten:Portree
Kartennummer:OS 23

Bei einem früheren Besuch in Schottland, wo wir über Mallaig mit der Fähre nach Skye übersetzten, haben wir eigentlich keine Berge gesehen, es regnete, ja es regnete Bindfäden....Bei unserer Fahrt 2005 fuhren wir mit dem Pw nach Schottland, übernachteten im Zelt oder in B & B. Diesmal hatten wir aber Wetterglück, fast 3 Wochen schönstes Wetter.....
 
Also jetzt in die Berge auf der Isle of Skye, zum "Old Man" und ins Felslabyrinth der "Quiraings". Von Portree auf der A855 nordwärts erreicht man nach ca. 10 Kilometern den Parkplatz. Hier zuerst auf  breitem Weg hoch, anfänglich sind noch viele Leute unterwegs, da wo das Weglein aber schmaler wird ist die Zahl der Wanderer noch überschaubar.
 
Wir wählen den bequemen Weg, der in einer grossen Schleife zum Gipfel des "Storr" 719 m. hinaufführt. Die Aussicht ist kaum zu beschreiben, so schön ist diese Gegend, dazu natürlich der Blick aufs Meer hinaus, die bizzarren Gipfel  des Old Man of Storr und seiner "Family" direkt unter uns....
 
Für den Rückweg nehmen wir die direkte Linie und gelangen auf dem Weglein zum Old Man durch ein kleines, grünes Tälchen. Dort wimmelt es von Feldhasen, haben noch nirgends soviele  gesehen, wir nennen daher das Tälchen "The valley of the rabbits"...
 
Beim Old Man hat es dann viele Leute, das Gestein scheint aber brüchig zu sein, man sieht auch keine Kletterer, weiss nicht, ob Klettereien hier überhaupt gestattet sind. 
Wieder beim Auto fahren wir noch ca. 13 km weiter bis zur kleinen Passstrasse die nach Uig führt. Auf dem Pass hat es Parkplätze. Dort dann zuerst auf Graswegen queren und dann durch das Felslabyrinth und  an den vielen kleinen Seen vorbei.

Anschliessend hoch auf ein Grasplateau, " Meall na Suirmanach"  543 m. Von hier sieht man auf die Wiese, genannt "the table" hinab. Wir steigen auch zur "table" ab und gehen dann noch an der "needle" und dem "The prison" vorbei wieder zum Pass und zum Auto zurück.
Wir haben heute ein eindrückliches Stück Schottland gesehen, war eine sehr abwechslungsweise Berglandschaft.
 
Bei der Rückfahrt machen wir noch einen kurzen Halt bei einem schönen Wasserfall, dann geht es nach Portree zurück und auf der A87 zur Brücke bei  Kyle of Lochalsh und zum bekannten Eilean Donan Castle. Tour mit Elsbet.

Tourengänger: donalpi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

ABoehlen Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Dezember 2016 um 08:27
> Dort wimmelt es von Feldhasen, haben noch nirgends soviele gesehen, wir nennen daher das Tälchen "The valley of the rabbits"...

Dieser Satz könnte aus einem Enid Blyton-Buch stammen, z.B. «Five on a hike together»

‘Look – we take that path now – it leads to Rabbit Hill, according to the map!’ They climbed over a stile in the high hedge and walked over a field towards a curious little hill. Timmy suddenly went mad with excitement. He could smell rabbits – and he could see them too! ‘You don’t often see so many rabbits out in the daytime,’ said George, surprised. ‘Big ones and little ones too – what a scampering.’ They came to the hill and sat down quietly to watch the rabbits.

Allerdings dürfte es sich bei Deinen «Feldhasen» um Kaninchen gehandelt haben :-)

Danke für den schönen Bericht und die tollen Bilder!

LG Adrian

donalpi hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Dezember 2016 um 12:39
Vielen Dank für die wunderschönen Worte von Enid Blyton, Du hast Recht, es sind natürlich hier Kaninchen, "Chüngel"....Allerdings habe ich in der Zwischenzeit an einem andren Ort noch viel mehr Kaninchen gesehen: an der Küste von Cornwall, da sind ganze Küstenhügel durchlöchert, teilweise muss man bei Wandereungen Umgehungen in Kauf nehmen....
Viele Grüsse Roger

D!nu hat gesagt: Wau...
Gesendet am 13. Dezember 2016 um 12:14
...eine tolle Gegend! Macht Lust auf mehr ;-)
Gruss Dinu

donalpi hat gesagt: RE:Wau...
Gesendet am 13. Dezember 2016 um 12:42
Hallo Dinu,
Hat wirklich schöne Orte in Schottland, besonders wenn das WETTER stimmt, habe dort auch schon anderes erlebt...
Gruss Roger


Kommentar hinzufügen»