Naviser Kreuzjöchl (2536m)


Publiziert von Tef Pro , 16. Dezember 2016 um 18:57.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Tuxer Alpen
Tour Datum:22 Oktober 2016
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Aufstieg: 1150 m
Abstieg: 1150 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Brennerautbahn Ausfahrt Matrei, Richtung Navis. Im Dorf kurz links und gleich wieder rechts zum gebührenpflichtigen Parkplatz (2.5€)
Kartennummer:Kompass 290

In den Bergen ist der erste Schnee gefallen und hüllt die Berge in ein noch dünnes weißes Winterkleid. Ich mag dieses erste Winterfeeling (eisiger Föhnwind brachte heut Farbe ins Gesicht :-), man ist meist allein unterwegs und Lawinen sind noch kein Thema.
Wir haben das Naviser Kreuzjöchl schon mal von Süden besucht, heute stieg ich von Navis über die (noch geöffnete) Naviser Hütte hinauf. Man durchwandert hierbei mehrere Zonen: bis zur Hütte durch Wald, danach über traumhafte Wiesen, umgeben von herbstlichen Lärchen, dann hinauf zu einer verschneiten Hochebene mit kleinem See und über den Grat und Vorgipfel zum Gipfelkreuz.
Los geht es vom Parkplatz auf schönem Steig (die Forststraße kann man sich sparen) hinauf zur neu erbauten Naviser Hütte. Ab hier bin ich weglos über Wiesen zut Stöcklalm aufgestiegen, vor mir ein wunderschöner Bergkranz (das Gipfelziel ist aber noch nicht zu sehen).
Von der Hütte führt ein Steig zwischen Lärchen ein weites Kar aufwärts zu einer Hochfläche, wo sich ein traumhafter Blick auftut: links Lizumer Reckner und co, vor mir ein kleiner zugefrorener See, dahinter der Anstiegsgrat zum Vorgipfel.
Den Haupgipfel sieht man erst weit oben, nun auch mit Blick nach Süden zu Olperer und co. Es weht ein dermaßen eisiges Lüfterl, daß die Pause recht kurz ausfällt.
Zurück geht es aufgleichem Weg

Tourengänger: Tef

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»