Spizan 1835m - Picedac und Aiarei


Publiziert von georgb Pro , 12. Dezember 2016 um 09:27.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:11 Dezember 2016
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 450 m
Abstieg: 450 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Gadertal-Pederoa-Picedac
Kartennummer:tabacco Alta Badia

Wenige Minuten abseits des Skitrubels in Alta Badia findet man ursprüngliches Ladinien mit ruhigen Wäldern und romantischen Weilern wie aus dem Bilderbuch.
Von Pederoa zweigen wir nach Picedac ab. So hübsch wie der Name klingt(Pitschedatsch), ist der Ort auch gelegen, mit fantastischem Blick auf Wengen und zum Heiligkreuzkofel. Direkt über den Höfen zieht ein langer bewaldeter Kamm zum Spizan, unterbrochen von zauberhaften Lichtungen mit liebevoll gestalteten Hütten. Mehrfach lassen wir uns zu kurzen Pausen nieder, die Sonne wärmt und das Vögelgezwitscher lässt Frühlingsgefühle aufkommen. Erst der einsetzende Nordföhn und der kurze Tag erinnern uns an die wahre Jahreszeit.
Je tiefer wir steigen, umso kühler wird es, typisch Inversion. In Aiarei stoßen wir auf Asphalt und schlendern zurück nach Picedac, während von Norden schon die Schleier über den Alpenhauptkamm ziehen.
Da hilft der kurze Abstecher nach Pedraces zu Ricky, die feinen Süßspeisen wärmen uns auf und motivieren uns noch zu einer Wallfahrt zum Frenademetz-Geburtshaus in St. Leonhard. Dort finden regelmäßig Gottesdienste in der neu errichteten Kirche statt, zu Ehren des Heiligen Josef Frenademetz.
Die Touris tragen ihre Ski durch die Gegend, nebenan ziehen die Kunstschneepisten durch die Wälder, ach wie schön ists in Picedac und Aiarei ;-)

Tourengänger: georgb


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»