Pizzo Rotondo


Publiziert von D!nu , 11. Dezember 2016 um 16:53.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Bellinzonese
Tour Datum: 8 Dezember 2016
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: ZS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT5 - Alpine Schneeschuhtour
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   CH-VS   Gruppo Pizzo Rotondo 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1590 m
Abstieg: 1577 m
Strecke:12,8 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:All`Acqua im Bedrettotal.

Nach einer längeren Berg-Pause steht wieder einmal ein toller Tag in den Bergen bevor. Die Kondition konnte ich halten, da mir in den letzten Tagen als "Samichlaus" quer durch die Gemeinde viele Kinder & Familien auf der Besucherliste standen :-D Das Wetter war in den letzten Tagen frostig, neuen Schnee dürfte es nicht gross gegeben haben. Für heute Donnerstag hatte der Wetterbericht sonniges Wetter vorhergesagt mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Ideale Voraussetzungen für den Pizzo Rotondo!

Am Morgen in der Früh wandere ich in All`Acqua los. Diesmal laufe ich auf der rechten Seite des Restaurantes in den Wald hinein und komme an einem Bunker vorbei, vermutlich ein Relikt aus dem 2. Weltkrieg. Ich befinde mich auf einem schmalen Pfad, welcher schon bald in den offiziellen Hüttenweg der Capanna Piansecco führt. Der Weg ist zum grössten Teil Schneefrei und ich komme gut vorwärts. Nach der Hütte ziehe ich zur linken Seite der Moräne hinauf Richtung P.2348, welchen ich dann auch erklettere (Schwierigkeit: 2. Grad). Der Aufstieg zu P.2348 war grandios, doch oben angekommen werde ich vom Gelände enttäuscht und muss zur Rechten Seite Richtung Alpe Nuova wieder absteigen, ohne die Höhe halten zu können.

In der Alpe Nuova angekommen, habe ich nun bereits auf Schneeschuhe umgesattelt. Der Schnee war an dieser Stelle am mühsamsten, teils Bruchharsch mit 10-20 Zentimeter tiefem Schritt. Natur Pur und keine Spur, ausser welche von Hasen und Füchsen, ein Traum für das Auge, eine Qual für meine Beine. Insofern durfte ich heute cirka 1200 Höhenmeter spuren :-D

Auf der Erhebung der Alpe Nuova wurden die Schneeverhältnisse besser, der Schnee liess mich grösstenteils tragen, was mir auch sehr viel Hoffnung für die Verhältnisse im Y-Verschnitt des Pizzo Rotondo bescherte. Dieser Y-Verschnitt zeigte sich dann auch ab dem Passo di Rotondo. Dank guter Recherche wusste ich, welcher der Zwei Eiswände anzupeilen war (Der Rechts). Mein Schneeschuh und Rucksackdepot machte ich kurz unterhalb des Einstieges in die Wand.

Die Verhältnisse in der Wand waren optimal. Kein Knirschen und keine Erosion, die Wand schien gefroren und stabil, die Schneetiefe optimal um nicht zu Tief einzusinken. Schritt um Tritt hackte ich mit Pickel und Steigeisen meine Treppe in diese Y-Verschneidung und kam ziemlich gut vorwärts. Plötzlich öffnet sich ein offensichtlicher Kanal nach rechts oben, in welchen ich einsteige, denn am Ende des Kanales, bei der Wechte sehe ich einen von Menschenhand gemachten Durchschlupf und erahne so den korrekten Weg. Falsch Gedacht :-) Hier hätte ich noch gute 50 Meter weiter nach oben steigen sollen, also ist es eher ein F-Verschnitt am Pizzo Rotondo ;-)

Als ich aus dem Kanal kraxle sehe ich den Gipfelaufbau, im 2. Schwierigkeitsgrad kletternd erreiche ich die Schulter wenig unterhalb des Gipfels. Von hier aus wäre es möglich, kletternd (cirka 2. Schwierigkeitsgrad) den Gipfel zu erreichen, es wären nur noch etwa 10 Höhenmeter gewesen. Aufgrund der vorangeschrittenen Zeit wollte ich die Eisrinne vor 13 Uhr wieder passiert haben und stieg nach einer kurzen Panoramapause wieder ab.

Der Rückweg war annähernd derselbe wie beim Aufstieg, lediglich beim P.2348 machte ich eine Ausnahme. Ich versuchte ungefähr dem auf der Karte eingezeichneten Weg zur Capanna Piansecco abzusteigen. Hier traf ich dann auch das erste Mal auf andere Berggänger :-) Meiner Ansicht nach war diese Stelle um P.2348 neben der Eiswand am Pizzo Rotondo die schwierigste Schlüsselstelle.


Tourengänger: D!nu


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS+ II ZS
T5- WS- II
T3 WS II WT5
27 Jan 13
Pizzo Rotondo (3192 m) · Laura.
T2 WS II WT4
25 Mär 12
Pizzo Rotondo (3192 m) · Sky
WS ZS
11 Mär 12
Rotondo - nicht als Wettkampf... · SchKrauler

Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

igor hat gesagt:
Gesendet am 11. Dezember 2016 um 17:07
Ich gratuliere dir für der schöne 3000 im tessin.
Tschuss igor

D!nu hat gesagt: Danke Igor :-)
Gesendet am 11. Dezember 2016 um 22:26
Gruss Dinu

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 12. Dezember 2016 um 21:42
gratuliere - "grosse" Tour, sehr steil und alpin, mit eindrücklichen Fotos!

lg Felix

D!nu hat gesagt: RE: Danke Felix :-)
Gesendet am 13. Dezember 2016 um 06:55
ja, das Bedrettotal ist sehr schön ;-)


Kommentar hinzufügen»