Noch ein paar Schritte nach Italien: Monte Bisbino, 1325 m.


Publiziert von donalpi , 5. Dezember 2016 um 18:55.

Region: Welt » Italien » Lombardei
Tour Datum:30 November 2016
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Gruppo Monte Generoso   I   CH-TI 
Aufstieg: 745 m
Abstieg: 745 m
Strecke:Bruzella-al Zöch-Croce-Alpe Cavazza-Monte Bisbino
Zufahrt zum Ausgangspunkt:A2 Lugano-Ausfahrt Mendrisio-Valle Muggio-Bruzella. Bus von Mendrisio.
Unterkunftmöglichkeiten:Mendrisio
Kartennummer:LK 1373 Mendrisio, 1374 Como

 
Wir waren schon seit längerer Zeit nicht mehr im Valle di Muggio, also wieder mal hin und anstatt auf den Monte Generoso einmal auf den Monte Bisbino, dort waren wir noch nie. Als wir von Mendrisio ins Valle di Muggio hochfahren, lichtet sich der Nebel und wir sind schon an der Sonne...
 
In Bruzella finden wir einen Parkplatz und steigen durch das noch typische Tessinerdorf hoch zum Kapellenweg, der zum "Oratorio della Madonna di Loreto" im Ortsteil "al Zöch" hinaufführt.  
Beim Oratorio geniessen wir eine schöne Fernsicht auf das Gebiet des Monte Generoso und zum Sasso Gordona. Hier steigt der Weg auf einem kleinen Strässchen steil bergan, aber kaum ist der Wald erreicht, wird die Steigung moderat. Natürlich hat es zu diesere Jahreszeit viel Laub, vor allem hier unten das Laub der Kastanienbäume.
 
Hier dann weiter auf einem schönen Waldweg in Kehren hinauf zum Grat bei Croce, 1034 m.  Von den umliegenden Bergen sieht man hier noch nicht viel, aber kaum ist die Wiese oberhalb von Amponee, P 1162 m. erreicht, bietet sich ein grandioses Panorama. In Richtung Milano scheint alles neblig zu sein, aber die Walliseralpen und der "Rosa" scheinen echt nah....
 
Wir passieren die Hütten von Cavazzo und gelangen dann auf ein steileres Weglein, das in den Wald und zum Grenstein Nr. 52 hinauführt. Dann sind es nur noch ein paar Schritte auf den Gipfel des Monte Bisbino 1325 m. Siamo in Italia!
 
Der Gipfel ist mehrheitlich mit Antennen verbaut, aber auf dem Gipfel steht auch das "Santuario della Beata Vergine...." Wir sind überrascht, keinen Menschen auf dem Gipfel vorzufinden, obwohl vom  Lago di Como eine Autostrasse hinaufführt. Aber wegen der Aussicht lohnt sich die Gipfelbesteigung allemal, besonders die Sicht auf den Monte Rosa.
Hier oben bläst ein kalter Wind, wir steigen daher wieder abwärts bis zum P. 1162 m. und machen dort eine längere Mittagspause. Anschliessend auf dem gleichen Weg zurück nach Bruzella. Was war das wieder für ein schöner "Wintertag"....Tour mit Elsbet.

Tourengänger: donalpi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

danicomo hat gesagt:
Gesendet am 5. Dezember 2016 um 21:04
Beautiful photos in my places but..... Bispino????
Daniele

donalpi hat gesagt: RE:
Gesendet am 5. Dezember 2016 um 21:15
Sorry, I have seen the mistake, and changed it....Thanks for Your correction!
Ciao
Roger


Kommentar hinzufügen»