Schwarzenberg (1475m) und Breitenberg (1105m) via Ranzenbergalpe, Schuttannen und Steckenweg


Publiziert von QuerJAG , 3. Dezember 2016 um 18:25.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Bregenzerwald-Gebirge
Tour Datum: 3 Dezember 2016
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m
Strecke:18,8km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖPNV
Zufahrt zum Ankunftspunkt:ÖPNV

Aussichtsreiche Wanderung über alte, meist nicht mehr markierte Wege von Hohenems über die Ranzenbergalpe zum Schwarzenberg, 1475m. Weiter über Schuttannnen zum Breitenberg (1105m) mit seinem beindruckenden, 600m hohen, senkrechten Steilabbruch: der schönste Aussichtspunkt weit und breit! Dann über den Steckenweg nach Dornbirn, Hatlerdorf absteigen (alternativ von Emsreute wieder nach Hohenems zurück).

Der Weg startet am Bahnhof in Hohenems. Weiter nach Tugstein - hier bei einer Weggabelung steil bergwärts (auf einen Hof zu) gehen. Es folgt ein sehr steiler, alter Karrenweg, der bald in einen Pfad übergeht. Diesen hoch über einem Tobel bergwärts gehen. Anschließend dem markierten Wanderweg links Richtung Ranzenbergalpe, 981m, folgen.

Direkt bei der Ranzenbergalpe zweigt ein steiler, nicht markierter Weg Richtung Schwarzenberg ab. Diesen aufwärts gehen bis ein markierter Wanderweg erreicht wird. Diesem rechts bis zum Schwarzenberg, 1475m, mit seinem schönen, neuen Holzkreuz und der tollen Aussicht folgen. 

Weiter über Schuttannen (Gasthaus) zum Breitenberg - unterwegs werden ein paar Ferienhäuschen passiert. Bei diesen links abbiegen und dem Güterweg ein paar hundert Meter folgen. Dann links hoch zum Breitenberg, 1105m, mit seiner phantastischen Aussicht (Absturzgefahr!).

Über einen weiteren, schönen Aussichtpunkt am Breitenberg zu einer Ferienhaussiedlung bei der Kreiersalpe über den markierten Weg absteigen. Hier rechts halten und bald einem unmarkierten Pfad talwärts (Grobrichtung Emsreute) folgen.

Bei einer Asphaltstraße rechts halten und über den schönen, alten Steckenweg nach Hatlerdorf absteigen. 


Schwindel-, Trittsicherheit und etwas Orientierungsvermögen erforderlich.
Beim Steckenweg wird talwärts angezeigt, dass der Weg wg. Felssturzgefahr gesperrt ist 
http://www.vol.at/dornbirn/beschilderte-wanderwege/news-20100503-11521166..

[2018-03-24: Die 2. GPS-Datei enthält einen schönen, alternativen Zustieg zum Schwarzenberg von Oberklien über den "Leitern"-Weg, der eigentlich ein Treppenweg ist, nach Emsreute. Der Weg ist weiß-blau-weiß markiert, aber sehr gut gesichert.]

Tourengänger: QuerJAG


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»