Hesselberg - höchster Berg Mittelfrankens


Publiziert von Erdinger , 1. Dezember 2016 um 19:01.

Region: Welt » Deutschland » Südwestliche Mittelgebirge » Fränkische Alb
Tour Datum:20 August 2016
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 1:00
Aufstieg: 50 m
Abstieg: 50 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:A8 Richtung Augsburg - via Gersthofen, Donauwörth und Harburg nach Wassertrüdingen - von dort St2218 nach Gerolfingen und der Beschilderung Hesselberg folgen (Hesselbergstraße) - man passiert das Evangelische Bildungszentrum und am Ende kann man am kleinen Wanderparkplatz parken

Im August machten wir bei unserer Frankenrundfahrt (ratet mal, wessen Heimat das ist!) noch einen Abstecher auf den Hesselberg. 

Der Berg selbst sticht aus seiner Umgebung heraus und ist schon von Weitem sichtbar. Bei guter Sicht kann man auch die Alpen von seinem Gipfel aus sehen. 

Wir fuhren mit dem Auto zum höchst gelegenen Wanderparkplatz. Dort gingen wir zunächst nach Osten zur Osterwiese. Schöne Weit- und Tiefblicke! 
Dann, den unendlich scheinenden Schafscheißehaufen ausweichend, gingen wir zum Parkplatz zurück und von dort unspektakulär in kurzer Zeit zum Gipfel mit seinem großen Gipfelkreuz mit Buch. Hier tolle Blicke nach Norden. 

Fazit: 
Ganz kurze und leichte Tour, die man im Vorbeifahren auf jeden Fall mitnehmen sollte. Ein paar Bilder haben wir noch in Dinkelsbühl und Rothenburg gemacht. 

Tourengänger: Erdinger, Frangnevi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T1
T1 WS

Kommentar hinzufügen»