Weiße Gams im Wilden Kaiser - gesehen bei Hackenkopfüberschreitung (2125 m)


Publiziert von Chiemgauer , 30. November 2016 um 15:30.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Kaiser-Gebirge
Tour Datum:25 November 2016
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1620 m
Abstieg: 1620 m
Strecke:14,3 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Über Kufstein nach Scheffau und im Ort rechts zum Jagerwirt. Parkplätze kurz davor.
Kartennummer:Kompass Nr. 9

Zur Tour an sich gibt es kaum noch neues zu berichten und wollte ich auch nicht veröffentlichen, wäre uns da nicht eine Laune der Natur dazwischen gekommen.

 

Zuerst aber zur Tour. Vom Jagerwirt zum Scheffauer, der seit diesem Jahr ein neues Kreuz hat. Von dort fast immer am Grat, den Steinmännern und zum Glück immer mehr verblassenden roten Markierungen folgend, über die Hackenköpfe. Dort wo der „offizielle“ Weg in die Südflanke wechselt ist es allerdings deutlich schöner, nach links zu queren, bei der ersten Möglichkeit zurück auf den Grat, bis zur Felswand. Bei dieser wieder links und eine Rinne (ersten Meter schon eher II+, dann leichter) hoch zum Grat, wo kurz darauf wieder auf den “offizielle“ Weg getroffen wird. Runter geht es über den Normalweg zum Sonneck.

 

Zwischen Wiesberg und Kopfkraxn sollten wir allerdings das riesige Glück haben auf eine seltene Laune der Natur zu treffen in Form einer weißen Gams. So richtig habe ich mich nicht darüber informiert, allerdings scheint so etwas äußerst selten. So waren laut einem Artikel in der Schweiz mal nur zwei lebende Exemplare bekannt und wo anders wird behauptet so etwas kommt nur alle 40 bis 50 Jahre einmal vor. Vielleicht kann hier noch jemand mehr Licht ins Dunkle bringen?


Tourengänger: Chiemgauer


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

Nic hat gesagt:
Gesendet am 30. November 2016 um 15:57
Schönes Erlebnis! Perfekt dokumentiert! Klasse!

Chiemgauer hat gesagt: RE:
Gesendet am 30. November 2016 um 17:58
Danke! Diese wohl einmalige Gelegenheit musste genutzt werden.

jimmy Pro hat gesagt: Weisse Gämse
Gesendet am 30. November 2016 um 18:04
Es gilt offenbar unter Jägern ein ungeschriebenes Gesetz, wonach man Albinotiere nicht erlegen soll. Siehe auch[www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Jaeger-erzuernt-mi...]
So oder so herzliche Gratulation zu diesem Schnappschuss!
Andreas

Chiemgauer hat gesagt: RE:Weisse Gämse
Gesendet am 30. November 2016 um 22:54
Na dann hoffe ich mal Andreas, dass sich daran auch jeder hält und sich der ein oder andere Bergsteiger noch daran erfreuen darf!
Guß,
Hans

83_Stefan hat gesagt:
Gesendet am 3. Dezember 2016 um 15:29
Seawas Hans,

ich gratuliere dir zu diesem schönen und seltenen Erlebnis! Ich durfte noch keine weiße Gams sehen und dieses Glück haben sicherlich nur die wenigstens Bergsteiger.

Beste Grüße
Stefan

Chiemgauer hat gesagt: RE:
Gesendet am 3. Dezember 2016 um 16:56
Danke Stefan!
Ja war wie ein Lottogewinn, aber der ein oder andere Bergsteiger weiß ja nun, wo man am besten Lotto spielen sollte ;-) Hoffe es können sich noch zahlreiche weitere an ihrem Anblick erfreuen!
Gruß
Hans


Kommentar hinzufügen»