Shanti Stupa aka World Peace Pagoda


Publiziert von SCM , 1. Dezember 2016 um 11:16.

Region: Welt » Nepal
Tour Datum:22 November 2016
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 350 m
Abstieg: 100 m
Strecke:5 KM

Die Shanti Stupa in Pokhara, auch bekannt als World Peace Pagoda, ist ein beliebtes Ziel von Touristen aber auch Einheimischen. Das liegt einerseits am atemberaubenden Ausblick auf das Annapurna Massiv, aber auch an der Bedeutung der Stupa, die immerhin Teile von Buddha enthalten soll. Auf der ganzen Welt gibt es 8 World Peace Pagoden und zwei davon stehen in Nepal. Die Shanti Stupa wurde 1973 auf dem 1100 Meter hohen Ananda Hill vom Mönch Morioka Sonin erbaut.

Es gibt einige Möglichkeiten um zur Shanti Stupa zu gelangen, die meisten davon sind Wanderwege. Bus kurz unterhalb der Stupa kann man auch mit dem Auto fahren, die letzten Meter müssen aber zu Fuss zurückgelegt werden. Mit dem Öffentlichen Verkehr kann man die Stupa nicht erreichen. Wir entscheiden uns für eine der beliebtesten Wandermöglichkeiten: Mit dem Ruderboot über den Fewa Lake und dann eine kurze Wanderungen den Ananda Hill hinauf zur Stupa.

Gestartet sind wir bei unserer Unterkunft in Pokhara Lakeside. Dort folgen wird der Hauptstrasse bis wir zu Phewa taal Boating kommen, einem Ort an dem Überfahrten über den Phewa Lake in Ruderbooten angeboten werden. Wir bekommen Schwimmwesten und dann geht es auch schon los. Die Überfahrt dauert ungefähr 20 Minuten. Gleich zu Anfang legen wir einen kurzen Stop auf einer Insel ein und besichtigen schnell den Tal Barahi Temple.

Auf der anderen Seite des Sees beginnt direkt bei der Anlegestelle der markierte Pfad zur Shanti Stupa. Immer durch den Wald geht es steil bergauf. Nach einem drittel der Strecke erreichen wir ein kleines Cafe von dessen Terrasse man bereits einen guten Ausblick auf den Phewa Lake, Pokhara und das Annapurna Massiv hat. Nach gut 45 Minuten erreichen wir schliesslich die Shanti Stupa.

Nach einer ausgiebigen Besichtigung, inklusive einer Umrundung im Uhrzeigersinn, beginnen wir mit dem Rückweg. Dieses Mal gehen wir auf der anderen Seite des Hügels hinunter zu einem Parkplatz und fahren dann mit dem Auto zurück nach Pokhara.

Tourengänger: SCM


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»