Grande Cariçaie : Von La Sauge nach Estavayer-le-Lac


Publiziert von poudrieres , 22. November 2016 um 07:31.

Region: Welt » Schweiz » Freiburg
Tour Datum:20 November 2016
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-NE   CH-FR   CH-VD 
Zeitbedarf: 8:30
Aufstieg: 88 m
Abstieg: 60 m
Strecke:35.5km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit Postauto.
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Lac de Neuchâtel - La Grande Cariçaie

Am Südufer des Neuenburger Sees entstand durch die Erosion der Steilufer aus Molasse ein hoher Seegrund. Durch die erste Juragewässerkorrektion (1869-88) und die damit verblundene Absenkung des Wasserspiegels fielen 20km² Strand trocken, die nach und nach erst vom Schilf später von Wald bedeckt wurden.
Morgenstimmung am Canal de la Broye.
Zwischen Estavayer-le-Lac und La Sauge liegen die Naturschutzgebiete "Grèves de la Corbière et de Chevroux", "Grèves d’Ostende et de Chevroux", "Grèves de la Motte" und "Cudrefin", unterbrochen durch Uferstreifen mit Freizeitnutzung bei Cudrefin, Chevroux, Portalban und Gletterens. In den Schutzgebieten sind punktuell Zugänge zum Ufer oder zu Beobachtungsplätzen erschlossen.

Von La Sauge aus kann man auf dem Uferdamm des Canal de la Broye weit hinaus in den See gelangen. Der anschliessende Weg am Waldrand entlang des Schilfgürtels ist heute leider zu sumpfig - vielleicht auch weil im Uferwald des Gewässer Pégran renatuiert und dafür der Entwässerungsgraben weitgehend verschlossen wurde. Viele kleine Rinnsale queren stattdessen den Hauptweg und setzen grossflächig den Seewald (Chablais) unter Wasser.

Nach Cudrefin leitet ein Fussweg entlang einer Tobleronenreihe hinaus zu einer Sandbank, auf der eine Ferienhauskolonie errichtet wurde. Ein Pfad verbindet die Ferienhäuser entlang des Ufers, ein Fahrweg bringt mich schliesslich zurück auf den Hauptweg. Erst kurz vor dem Hafen von Portalban kann man wieder das Ufer gewinnen. Vorbildlich saniert wurde der Hafen bei Gletterens mit seinem Rundweg. Der markierte Wanderweg folgt von dort bis Pré de Riva dem Hochufer - eine willkommene Abwechslung.

Unweit der Ferienhaussiedlung Pré de Riva zeigen rekonstruierte Häuser vorgeschichtliche Wohnwelten der Jungsteinzeit (Neolithikum): Village lacustre. Erst am Hafen von Cheroux kommt man anschliessend wieder zum Ufer. Bei Forel schliesslich hat sich die Armee ein Stück Ufer als Schiessplatz gesichert - bei Schiessbetrieb muss man hier auf das Hochufer ausweichen. Bei Sonnenuntergang erreiche ich die Ausläufer von Estavayer-le-Lac mit seinem alten und neuen Hafen.

Bemerkungen: Am Ufer des Canal de la Broye unweit der Mündung in den Neuenburger See befindet sich das Centre-nature BirdLife de La Sauge mit einer kleinen Ausstellung und einer Reihe von festeingerichteten Beobachtungsplätzen. Für den Besuch sollte man sich also ein wenig Zeit nehmen. 

Wer Wasservögel von den eingerichteten Beobachtungspunkten an den Schutzgebieten aus beobachten will, sollte sein Fernglas nicht vergessen. Ausgangs- und Endpunkt sind - vermutlich aufgrund der vielen Kantonsgrenzen - nicht mit mit einer Direktverbindung verbunden - in der warmen Jahreszeit kann man mit dem Schiff fahren.

Route: La Sauge - Cudrefin - Portalban - Gletterens - Chevroux - Estavayer-le-Lac.

Orientierung: Weitgehend markierte Wanderwege, sonst auf Wegen oder Wegspuren.

Karte: SwissTopo-Karte mit importiertem KML-Track.

Schwierigkeit: T1. 

Bedingungen: Nass, stellenweise sumpfigen Passagen.

Ausrüstung: Gutes Schuhwerk (Sumpfgebiet!).

Benachbarte Touren:
*Rund um den Neuenburger See
*Grande Cariçaie - La Sauge
*Grande Cariçaie : Von Yverdon-les-Bains nach Estavayer-le-Lac
*Sentier du Lac : Von St. Blaise nach La Sauge
*Osterspaziergang am Mont Vully

Links: Chemin des Trois-Lacs.


Tourengänger: poudrieres


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 33041.gpx Grande Cariçaie
 33042.kml Grande Cariçaie (KML)

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»