erster Schnee Winter 16/17 in tiefen Voralpenlagen - auf Badegg und Niederenzi


Publiziert von Felix Pro , 2. Dezember 2016 um 22:53. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum: 6 November 2016
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-LU   CH-BE 
Aufstieg: 430 m
Abstieg: 430 m
Strecke:Luthern Bad - Unterbadegg - Oberbadegg - Badegg - "Restaurant" Niderenzi - Änzisattel - Änzegg - P. 1021 - Waldhüsli - Oberniespel - Schwand - Alprestaurant Ober-Badegg - Unterbadegg - Luthern Bad
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW via Huttwil - Hüswil und Luthern nach Luthern Bad
Zufahrt zum Ankunftspunkt:PW via Luthern - Hofstatt und Eriswil nach Wyssachen
Kartennummer:1148

Die traditionelle Abschlusswanderung des SAC Huttwils, wiederum von Aschi geleitet, startet einmal mehr in Luthern Bad; leichtes Schneetreiben begleitet uns von Anbeginn an - die noch sattgrünen Wiesen werden allmählich weiss überzuckert. Während der gesamten Runde herrscht trübes Wetter vor, doch die Kombination von erstem Weiss und noch farbigem Laub verleiht dem heutigen Marsch - nebst der Geselligkeit - die Farbtupfer und beschaulich-angenehme Momente und Sequenzen.
 

Noch lassen wir nach Unterbadegg das  Alp-Restaurant Ober-Badegg links liegen, und schreiten über den Gratrücken Badegg, über leicht verschneite Wiesen und durch malerische Waldpassagen, hoch nach Niederenzi. Das neu wirkende Restaurantschild lädt ein zum Anklopfen (wir wissen ja, dass der Hof ganzjährig bewohnt ist), und tatsächlich: die Frauen ermuntern uns, einzutreten in die einfache, gemütliche Stube - nebst bezogenen Getränken dürfen wir hier an der Wärme sogar unseren mitgetragenen Picknick verzehren; beste, empfehlenswerte, Werbung machen hier die Gastgeber; und wir verweilen länger …
 

Nach der fröhlichen Runde machen wir uns in der hier nun vollends winterlichen Landschaft auf und schreiten wenige Meter abwärts zum Änzisattel; auf gut begehbarem, streckenweise etwas steilerem Weg, steigen wir im Wald zur Änzegg und zu P. 1021 ab.
 

Hier biegen wir ab und begeben uns in den waldigen Einschnitt auf der linken Seite des Niespelbächlis hinein bis zu dessen Überschreitung, und folgen dem aktuell reichlich genutzten Forstweg bis zum Waldhüsli auf des Baches rechten Seite. Weiter wandern wir via Oberniespel, hier nun auf offenem Gelände, bis zur Kante des nächsten Kammes, wo wir in den Graben des Badbächlis wechseln. Durch beinahe identische Landschaftsbereiche wechseln wir auch in diesem Chrache (enges Bergtal) die Talseite und gewinnen über Schwand - an einem lauschigen Tümpel vorbei - schliesslich unsere Verpflegungsstation Alp-Restaurant Ober-Badegg. Hier können wir uns mit einer feinen Gemüsesuppe mit Wurst reichlich verpflegen, bevor es auf unserem vormittäglichen Aufstiegsweg via Unterbadegg zurück nach Luthern Bad geht.
 

unterwegs mit Aschi, Dieter, Guido, Housi, Jumbo, Peter, Thömu und Turi
 


Tourengänger: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»