Kaum zu glauben aber Hundstein!


Publiziert von peedy1985 , 1. Oktober 2016 um 19:39. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:28 September 2016
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein 
Zeitbedarf: 8:15
Aufstieg: 1380 m
Abstieg: 1380 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Auto nach Brülisau

Heute habe ich die Möglichkeit wieder einmal den Alpstein zu besuchen.
Obwohl mir das Ziel etwas Kopfzerbrechen bereitet, entscheide ich mich mitzugehen.
Kurz vor 9 Uhr starten wir in Brülisau.
Der Weg zum Plattenbödeli erweist sich teilweise als recht steil. (Mit ein paar Schnäpsen intus sicher eine gute Rodelbahn)
Der Weg führt uns dann zum Widderalpsattel wo ein grausiger Wind weht.
Dann geht es auch schon los. Die erste Schlüsselstelle erweist sich als brüchig. Hier sollten Nachfolgende Abstand halten.
Kurz vor der Schlucht fliegt ein Schneehuhnpaar davon.
Dann folgen die Kletterstellen in der Schlucht. Das lose Gestein macht mehr Probleme als das Klettern. Mit dem Verlassen der Schlucht hat man den schwierigen Teil des Aufstiegs hinter sich. Es folgt das Felsband welches mir auf Fotos viel gefährlicher erscheint. Dann, etwas weiter oben, eine freudige Überraschung. Ein Steinwildempfangskomitee.
Da werden viele Fotos gemacht.
Es folgen die letzten Höhenmeter und wir stehen auf dem Gipfel.
Was für eine Aussicht! 
Wäre nicht dieser blöde Wind, könnte man lange verweilen.
Als Abstiegsroute wählen wir den Weg zur Hundsteinhütte. Die Schlüsselstelle beim Abstieg lassen wir problemlos hinter uns.
Wir kehren noch kurz in der Hundsteinhütte ein bevor es über den Stiefel zurück zum Plattenbödeli und nach Brülisau geht.

Es war eine tolle gemütliche Tour.
Wäre ich hier alleine unterwegs gewesen, hätte ich sicher gezögert bis auf den Gipfel zu gehen.
Gemeinsam ist man einfach stärker. :-)





















Tourengänger: peedy1985


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»