Über den Kunkelspass unter surrenden Hochspannungsleitungen


Publiziert von AndiSG , 21. September 2016 um 21:27.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:20 September 2016
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   CH-GR 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 425 m
Abstieg: 770 m
Strecke:13,5 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Postauto nach Vättis, Post
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Ab Reichenau-Tamins mit der Rhätischen Bahn

Nach all den langen Touren sollte es heute wiedermal etwas einfaches sein. So fahre ich mit dem Zug nach Bad Ragaz und steige dort ins Postauto.

Da scheinbar die Strasse nach Pfäfers gesperrt ist, fährt das Postauto zuerst Richtung Landquart und nimmt dann eine schmale Strasse hinauf nach Pfäfers. Zum Glück kommen uns nicht so viele Autos und Lastwagen entgegen, so kommen wir gut voran. Aber das ändert sich kurz vor meinem Ziel. Der Chauffeur des Gegenkurses warnt uns schon mal, dass uns dann einige Kühe entgegenkommen. Das Postauto muss anhalten, schauen, dass die Kühe keinen Schaden anrichten und erst weiterfahren, sobald alle vorbei sind.

Der Chauffeur informiert mich, dass diese von der Malanser Alp im Calfaisental bis nach Malans wandern. Eine ziemlich Strecke. In Vättis verlasse ich den Bus und folge dem Bach, leider ins falsche Tal. Zum Glück merke ich das bald und kann auf einem Fahrweg hinüber ins Tal von Kunkels wechseln. Dann geht es erstmals der Strasse entlang, bis der Wanderweg endlich nach rechts abzweigt und dem Görbsbach folgt. Dann geht es über eine Brücke und gleich folgt ein schöner Rastplatz. Hier mache ich kurz Pause, bevor es weitergeht. Der Weg führt nun parallel zur Strasse bis fast zur Kantonsgrenze, leider immer begleitet von der Hochspannungsleitung, die ziemlich surrt und nervt.

Nach einem weiter kurzen Stück auf der Strasse verlasse ich bei Unter Kunkels die Strasse und folge dem Bergweg auf einem Strässchen. Eigentlich wäre die Aussicht ins Tal wunderbar, aber genau auf gleicher Höhe ist wieder diese Hochspannungsleitung. Diese verschwindet dann mal endlich, bevor ich wieder auf die Strasse kommen. Dann geht nach rechts steil den Wald hinauf und auf einem schönen Weg erreiche ich bald den Kunkelspass.

Hier bläst ein zügiger Wind, so steige ich gleich ab ins Foppaloch. Der Weg ist gut ausgebaut, aber steil. Es geht durch viel Grün und Felsen abwärts. Dann öffnet sich der Blick ins Domleschg und schon bald wird leider wieder Strasse erreicht. Auch im Foppaloch ist die Hochspannungsleitung immer zu hören und zu sehen.

Nun folge ich der Strasse abwärts bis ins Dorf Tamins. Da ich noch Zeit habe es mich interessiert, steige ich zur Kirche hoch um die Aussicht ins Rheintal zu geniessen. Zurück im hübschen Dorf, geht's zuerst unter der Hauptstrasse hindurch und hinunter nach Reichenau. Durch die Schlossanlage und über den Rhein und Autostrasse erreiche ich bald den Bahnhof von Reichenau-Tamins.

Tourengänger: AndiSG


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
WS
T3+ ZS- II
T4 ZS III
27 Jun 10
Ringelspitz 3247m · munrobagga
ZS- III WS

Kommentar hinzufügen»