Rigi Burggeist 1551m.ü.M.


Publiziert von budget5 , 15. Februar 2009 um 17:23.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:15 Februar 2009
Ski Schwierigkeit: L
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Lauerz (Restaurant Waage) - Twäriberg - Meien - Rigi Burggeist - Abfahrt nach Lauerz
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit PKW zum Restaurant Waage, einige Parkplätze vorhanden
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Analog Ausgangspunkt

Der Rigi Burggeist ist wenig unterhalb der Scheidegg. Von Lauerz aus bietet er eine einfache Skitour mit gut 1000hm. Besonders bei schlechteren Lawinensituationen bietet er sich als gute Alternative.

Um 7.00 Uhr morgens trafen wir uns heute beim Chiisplatz in Küssnacht, von wo aus wir mit dem Auto nach Lauerz fuhren. Es war bereits meine dritte Skitour mit dem SAC. Gestern war ich noch mit den Schneeschuhen auf die Seebodenalp unterwegs und hatte daher ein bisschen müde Beine. Nichts desto Trotz starteten wir um 7.30 beim Restaurant Waage in Lauerz. Ich testete heute einen Tourenski von Aldo Kuonen mit Naxo Bindung und ein paar Garmount Skischuhe, was ganz gut klappte. Nur mit der Bindung hatte ich gewisse Probleme. Da zurzeit heftig diskutiert wird auf Hikr möchte ich nur kurz erwähnen, dass ich mit meiner Naxo nicht ganz zufrieden war (Bindung klappte einmal auf und quietschte die längste Zeit).

Bei Twäriberg machten wir unsere erste Pause und waren überrascht, da sich unsere Route als richtige Völkerwanderung entpuppte. Einige Hänge waren trotzdem noch unbefahren, was uns motivierte in zügigem Tempo weiter zu gehen. Um 11.00 Uhr waren wir auf dem "Gipfel“, wobei das nicht ganz das richtige Wort ist. 
Im Restaurant Burggeist genossen wir unser verdientes Rivella und die grandiosen Schänkeli. 

Gegen Mittag starteten wir unsere Abfahrt zurück nach Lauerz. Teilweise mussten wir traversieren, was sich ein wenig mühsam gestaltete. Zudem hatte es eindeutig ein bisschen zuviel Neuschnee gegeben. Kaum einer kam ohne Sturz runter, was aber bei diesem federleichten Schnee auch kein Problem war. Gegen unten wurde dann der Schnee besser, leider aber auch verspurter. Um 13.00 waren wir wieder beim Restaurant. Über die ganze Tour hinweg wurden wir von strahlendem Sonnenschein begleitet und wahrscheinlich deshalb auch von vielen anderen Skitürlern. 




Tourengänger: budget5

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»