Im Reich der Gämsen: Grand Muveran und Tête de Chamosentse


Publiziert von Alpin_Rise , 16. September 2016 um 16:53.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum:24 August 2016
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS+
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS   CH-VD 
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1900 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Ovronnaz Poste
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Derborence

Auf dieser talnahen Eisentour ist mir ein kecker Felszahn ins Auge gestochen - wie er wohl heisst? Ein Blick auf die Landkarte offenbarte alsbald einen Gifpfel mit unaussprechlichem Namen: Dent de Chamosentse. Hikr.org wusste nebst fünf Bildern und der gleichnamigen Alp mit populärem Parkplatz nicht viel. C2C erhellte mit zwei Berichten: Normalroute ZS, wobei beide Teams mit Seilsicherung zu Werke gingen.

Nicht gerade die besten Vorzeichen, doch Neugierde verbunden mit Entdeckung der für mich neuen Gegend trieb mich bald wieder ins Unterwallis. Zusätzlich lockte die Kombination mit dem allseits bekannten Muveran, die neuen Cabane Rambert ist auch gerade am Weg und in Derborence war ich noch nie... Eine Zusammenfassung der Highlights in eine Tagestour drängte sich darum fast schon auf.


Erfolgreiche Erkundungstour im wilden Walliser Westen

Da ich mit ÖV gerade wenige Minuten nach Betriebsbeginn der Sesselbahn Jorasse eintraf, gönnte ich mir zum Auftakt eine Bergfahrt. Abmarsch um 9.15 in die längere Querung auf den Hüttenweg der Cabane Rambert. Diese war mit motivierender Kulisse von Südwand und Ârrete Saille schnell erreicht.
Nach einer Pause gehts im Tenu leicht & rassig durch den spannenden Normalweg in der Südflanke (ein leichtes T5, gut markiert, teils gesichert). Am Gipfel bereue die Zusatzrunde auf den Grand Muveran nicht, fast unendliche Fernsicht vom Bündnerland über die Berner Oberländer zum Schwarzwald und den Vogesen, gegenüber der Montblanc, hinten sogar die Charteuse, alle Walliser Viertausender im Süden... auch nach einer halben Stunde habe ich mich kaum sattgesehen und trete widerwillig den Abstieg zum Mittagessen in der Rambert an. Um eins drängt das Tagesprogramm doch zum Aufbruch und ich quere mit möglichst wenig Höhenverlust zum Col de la Forcla - effizienter und bequemer wäre wohl der Wanderweg gewesen.

Nun beginnt der pfadfinderische Teil der Tour an der Dent de Chamosentse: Für die erste Schwierigkeit, den Felsriegel auf 2600m, finde ich nach einer Querung auf Gämsspuren etwas östlich eine gangbare Rinne (diejenige mit markantem Felszahn). Sie bringt mich bequem (T5) auf das Plateau unter dem Gipfelaufbau. Ich quere dieses auf Platten und in Geröll wenig aufsteigend nach Süden Richtung Gipfelaufbau. Dieser sieht nicht gerade trivial aus mit seinen abwärtsgeschichteten Platten.
Probieren kostet ja nichts und dank absolut trockenem Fels - die üppigen Moospolster verraten den normalen, nassen Zustand - komme ich auf erstaunlich griffigem Fels in den Kamin. Darin hoch mit einer etwas kniffligere Stelle (III), geht sonst erstaunlich gut. Für die genaue Route siehe Fotoserie. Nach links (Süden) gehts dann zum Vorgipfel mit dem Kreuz, das Gipfelbuch etwas unterhalb in Militärgamelle. Wieder über den Kamin hinweg  zum Hauptgipfel, der in griffiger IIer Kletterei auch leichter als gedacht zu haben ist.
Der Abstieg geht dann mit entsprechender Konzentration auch flott, ebenso der Abstieg auf die Hochebenen am Lac de la Forclaz über Schneezungen in der Ostflanke.

Hier stelle ich nach einer kurzen Erfrischung fest, dass mein Zeitbudget für den Abstieg nach Derborence mit anderthalb Stunden eher knapp  ist. Viel Landschaftsgenuss liegt so nicht mehr drin, doch irgendwie schaffe ichs doch noch auf einen Ultrakurzschwumm im Lac de Derborence und auf die Minute genau aufs Postauto; schade ist die Letzte Fahrt schon um 16.20 - selbige ist dafür ein wahres Highlight!


Tourengänger: Alpin_Rise


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
30 Jun 13
Tour des Muverans · lucama
T3
T4
19 Sep 14
Literaturgetrieben - Derborance · rojosuiza
T3
2 Jul 09
Tour des Muverans · stephen
T5 II
11 Aug 18
Grand Muveran · Bergmax

Kommentar hinzufügen»