1 Tag: Über den Walenpfad zur Bannalp


Publiziert von AndiSG , 4. September 2016 um 15:08.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum: 2 September 2016
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Ruch- und Walenstockgruppe   CH-OW   CH-NW   Chaiserstuelgruppe 
Zeitbedarf: 4:15
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 550 m
Strecke:9.7 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit der Seilbahn von Engelberg nach Ristis
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Ab Bannalp mit der Seilbahn nach Oberrickenbach
Unterkunftmöglichkeiten:Berggasthaus Urner Stafel

Wir haben lange nach einer 2-tägigen Tour gesucht in der Innerschweiz und irgendwann sind wir dann auf die Idee gekommen mal auf die Bannalp zu wandern. Nachdem wir dann auch noch eine Unterkunft gefunden haben, stand dem Projekt nicht's mehr im Wege.

Also fahren wir im völlig überfüllten Zug von Luzern hinauf nach Engelberg. Wir ziehen es vor, zu Fuss zur Talstation der Brunni-Seilbahn zu wandern, dabei können wir noch einen Blick ins Kloster werfen. In einer modernen Glasgondel fahren wir gemütlich hinauf zur Mittelstation Ristis. Damit wir auch noch etwas aufsteigen können und auch aus Preisgründen starten wir nun von hier statt von der Brunnihütte.

Über den Barfussweg steigen wir über Wiesen und später durch lichten Wald hinauf zum Aussichtspunkt Rosenbold. Wir merken, dass wir nun die grösseren und schwereren Rucksäcke dabei haben, so geht alles etwas langsamer. Auf dem Rosenbold befindet sich eine Panoramatafel mit schönen Bänken rundherum. Nun beginnt der Weg Richtung Walenalp, der sehr gut ausgebaut ist und anfangs durch eine grosse Mulde führt. Dann geht's hinein in den Wald, wo wir zum ersten Mal Begegnung mit störrischen Kühen machen, die einfach nicht zur Seite gehen wollen.....

Nun dank den Stöcken geht's dann aber trotzdem weiter durch den Wald und dann öffnet sich plötzlich der Blick auf die Walenalp und nach Norden bis zum Vierwaldstättersee. Leider hat diese Alp heute geschlossen und so machen wir uns an den gemütlichen Aufstieg zur Walegg im Schatten der Walenstöcke. Der Weg ist weiterhin sehr gut ausgebaut, es kommen uns auch etliche Wanderer entgegen. Auf der Walegg geniessen wir die Aussicht nach Norden und Richtung Brisen. Es zieht etwas Nebel auf, der sich aber bald wieder verzieht. Nun folgt der Walenpfad der spektakulär zwischen den Felsen hindurchführt und einige spannende Tiefblicke bietet. Der Weg ist mit 2 Drahtseilen auf der Talseite sehr gut gesichert und gut ausgebaut. Nach einer kurzem Aufstieg geht's hinunter zum Oberfeld.

Dort kehren wir als einzige Gäste ein. Der Wirt serviert uns Getränke und fängt an Alphorn zu spielen, was in dieser felsigen und wilden Landschaft einfach traumhaft tönt. Wir machen uns auf den Weg zum Urner Staffel. Der Weg führt oberhalb vom Bannalpsee und später über Alpweiden an Kühen vorbei bis zu unserer Unterkunft die wir um 17.20 Uhr erreichen.

Es bleibt noch etwas Zeit bis zum Abendessen und so setzen wir uns auf die Terasse. Dann geniessen wir das leckere Abendessen. Wir kommen ins Gespräch mit den Einheimischen und es stellt sich heraus, dass die Schwester des Besitzers aus dem gleichen Dorf wie wir stammen. So klein ist doch die Welt. Wir sind überigens die einzigen auswärtigen Touristen, die hier heute Nacht schlafen.

Tourengänger: AndiSG


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
28 Sep 14
Auf dem Walenpfad · D!nu
T2
T2
T2
11 Sep 12
Walenpfad · ejain
T2
29 Jun 18
Walenpfad · chaeppi

Kommentar hinzufügen»