Bike + Hike auf den Haldensteiner Calanda (2806 m)


Publiziert von SCM , 30. August 2016 um 11:57. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Calanda
Tour Datum:28 August 2016
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Mountainbike Schwierigkeit: WS - Gut fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: Calanda   CH-GR   CH-SG 
Zeitbedarf: 9:15
Aufstieg: 2450 m
Abstieg: 2450 m
Strecke:35.7 KM

Seit ich vor ziemlich genau 6 Jahren das Ziel bei der geplanten Bike + Hike Tour nich erreicht hatte, stand der Calanda ganz oben auf der Todo Liste. Am Sonntag waren die Bedingungen für einen zweiten Versuch perfekt, und um es vorweg zu nehmen: dieses Mal hat es geklappt!

Haldenstein --> Calandahütte (WS, 4h30)
In Haldenstein gibt es am Rhein einige kostenpflichtige Parkplätze oder einige wenige auch mitten im Dorf. Wir parken am Rhein und starten um 08:00 mit unserer Tour.

Zuerst fahren wir ins Dorf und treffen dort schon auf den ersten Wegweiser zur Calandahütte. Die asphaltierte Strasse führt zuerst relativ flach in einigen an den oberen Dorfrand und dann an der Ruine Haldenstein vorbei. Schon bald verwandelt sich die Strasse in eine Piste und führt nun steiler in Mal grösseren und Mal kleineren Kehren bergauf. Ab und zu hat man auch schöne Ausblicke auf Chur.

Am Anfang spendet der Wald noch wohltuenden Schatten, doch auf ungefähr 1600 MüM verlässt man langsam denn Wald und fährt immer öfters durch Wiesenlandschaften. Schliesslich erreichen wir auf 1873 MüM Neusäss und nach einer heftigen Steigung und einer kurzen Abfahrt auch Altsäss auf 1973 MüM. Dort beginnt der schwierige aber kurze Schlussaufstieg zur Calandahütte. Auf einer grobschotterigen und steilen Piste geht es die letzten 100 Höhenmeter hoch zur Calandahütte, die wir um die Mittagszeit erreichen.

Calandahütte --> Haldensteiner Calanda (T3+, 1h30)
Nach einem kleinen Mittagsessen fühlen wir uns immer noch richtig fit und beginnen deshalb gleich mit dem Anstieg zum Calanda. Der Wegweiser sagt, dass der Aufstieg 2h15 dauern wird, aber die Hüttenwartin versichert uns, dass es eher 1h30 sind. Wie es sich herausstellt, hat sie bis auf die Minute richtig geschätzt :)

Aber der Reihe nach: direkt neben der Hütte beginnt der Wanderweg, der zuerst fast flach dem Alpbach stromaufwärts folgt. Auf einer Höhe von ungefähr 2160 MüM biegt der Wanderweg dann rechts ab und man quert auf einem gut ausgebautem Weg unterhalb einer Steilstufe Richtung Nordosten. Die Steilstufe wird dann überwunden und man steht auf der Calandasiten, einem steilen Grashang, der weiter oben in einen Geröllhang übergeht.

Ab hier führt der Weg zuerst am Rand der Wiese und dann mitten durch das Geröll steil bergauf, bis auf den Grat auf 2720 MüM. Der Weg ist hier stellenweise sehr steil. Am Grat angekommen wird es wieder deutlich flacher. Die letzten 100 Höhenmeter und 500 Meter Luftdistanz zum Gipfel werden dann mehr oder weniger direkt auf dem Grat zurückgelegt. Ab und zu weicht man auch in die Westwand aus. Der Weg ist teilweise exponiert, aber gut angelegt. Nur die letzte Querung vor dem Gipfel auf einem bröseligem Hang ist mit Turnschuhen oder Radschuhen ein wenig anspruchsvoller. Schliesslich erreichen wir aber um 14:15 den Gipfel mit seinen zwei Gipfelkreuzen.

Haldensteiner Calanda --> Calandahütte (T3+, 1h15)
Leider wurde das Wetter während des Aufstiegs ein wenig schlechter und es hat sogar leicht zu regnen begonnen. Deshalb halten wir uns nicht lange auf dem Gipfel auf, sondern beginnen bald mit dem Abstieg. Wir gehen auf dem gleichen Weg zurück zur Calandahütte. Weil es so steil ist, sind wir im Abstieg nicht viel schneller.

Calandahütte --> Haldenstein (WS, 0h40)
Mittlerweile ist das Wetter wieder schöner und wir legen nochmals eine kurze Pause auf der Hütte ein. Danach beginnen wir mit der langen Abfahrt nach Haldenstein. Dabei ist eine ganz kleine Gegensteigung zu bewältigen. 9h15 nach Beginn der Tour erreichen wir wieder den Ausgangspunkt.



Leider sind die Fotos heute nicht so gut. Das liegt daran, dass wir die schwere Kamera nicht mittragen wollten und deshalb nur Handy-Fotos gemacht haben.

Tourengänger: SCM, melo


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

2Cool4You hat gesagt:
Gesendet am 30. August 2016 um 12:29
Hallo SCM
Gratulation zu der Tour... da hast du ja das gleiche Projekt wie ich unternommen :)
Ich muss sagen, dass ich nach der Hütte eine Weile ziemlich platt war vom Aufstieg per Bike

Gruass und einen schönen unfallfreien Herbst
Roman

SCM hat gesagt: RE:
Gesendet am 30. August 2016 um 12:44
Danke! Deshalb sind wir die Bikestrecke ziemlich gemütlich angegangen. Darum haben wir ja auch mehr als doppelt so lange gebraucht als du :)

Gruss Sebastian

2Cool4You hat gesagt:
Gesendet am 30. August 2016 um 19:53
Ja wäre die bessere Idee gewesen da ein wenig Tempo rauszunehmen :)


Kommentar hinzufügen»