Piz Albris 3166 m - Steinbockbeobachtung


Publiziert von Lena , 11. Februar 2009 um 20:39.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Berninagebiet
Tour Datum: 9 September 2006
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1120 m
Abstieg: 1120 m
Strecke:Diavolezza Talstation - Val da Fain - Fuorcla Pischa - Nordostflanke - Piz Albris Hauptgipfel
Kartennummer:1:25'000 - St. Moritz

Dies ist mein erster eigener Bericht auf hikr. Ich bin ivo66's Frau und begehe fast alle Touren mit ihm zusammen. So ich habe entschlossen, einmal selber zu schreiben: Es ist nicht ein aktuelles aber interessante Tour auf Piz Albris in Oberengadin/Bernina. Passt auch nicht zu Jahrezeit - es war Sommer.

Ich bin nicht in der Schweiz geboren und aufgewachsen aber Natur, Landschaften, Flora und Fauna von der Schweiz fasziniert mich. Wenn habe ich die Geschichte gelesen, dass im Jahr 1650 der Steinbock im Kanton Graubünden galt als ausgestorben und erst ein Aussetzungsversuch in 1920 am Piz Terza im Nationalpark war erfolgreich und führte zur Gründung der Kolonie Albris in Pontresina, wollte ich unbedingt die Nachkommen von diese ersten Tiere zu besuchen.

Wir haben unsere Route im oberen Teil selbst bestimmt und gesucht - es war einfacher als wir haben gedacht. Aber empfohlen ist Tragen von Helm wegen Steinschlaggefahr. Pickel, Steigeisen brauchten wir um diese Jahrezeit nicht - Gletscher ist verschwunden (SAC Führer Graubünden Band 10 erwähnt noch Gletscher; es sind nur noch etwas Eis unter Felsen zu sehen).

Route:

Bernina-Diavolezza (Talstation) - Val da Fain. Dann auf Bergwanderweg links hinauf (steil) Richtung Fuorcla Pischa. Von Fuorcla da Pischa weglos und ohne Markierungen über Geröll und Blöcke. Etwas steiler auf zum Teil losen Schutt und Geröll auf schmale Terrasse. Weiter nach Nordwesten traversieren. Auf gut gestufte Fels hinaufklettern (II). Man kommt zu steile Schutthalde, die man durchquert wo Steine sind nicht so locker liegend. Dann durch ein mässig steile mit Schutt gefüllte Couloir hinauf. Dann weniger steiles Gelände und am Schluss ohne Probleme über Schuttgelände zum Hauptgipfel.


Tourengänger: Ivo66, Lena

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS
12 Aug 07
Piz Albris 3166m · Cyrill
T5 WS
12 Aug 07
Piz Albris 3166m · Nadine
WS
12 Aug 07
Piz Albris 3166m · Schlumpf
T4 L
ZS
28 Feb 03
Piz Albris - Piz Pischa · Delta

Kommentar hinzufügen»