Klettern am Mottarone


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 26. August 2016 um 10:05.

Region: Welt » Italien » Piemont
Tour Datum:14 Juli 2016
Klettern Schwierigkeit: 6c (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 

Unseren heurigen Sommerurlaub begannen wir am Lago Maggiore und besuchten das kleine, aber sehr schöne Klettergebiet Mottarone. Dieses liegt am gleichnamigen, als Ausflugsziel sehr beliebten Berg. Wir wählten als Zustiegshilfe das Mountainbike. Es dominieren Reibungs- und Gleichgewichtspassagen in bestem Fels, wobei vor allem Kletterer der niedrigeren Schwierigkeitsgrade auf ihre Kosten kommen. Auch die eine oder andere Mehrseillängentour ist vorhanden. In der Region auf jeden Fall besuchenswert!
 
ZUSTIEG: Je nachdem, von welcher Seite der Passstraße man anreist, zum höchsten befahrbaren Punkt (kleiner Sattel, dahinter Parkplatz und Skilift). Wenige Meter unterhalb (südlich) des Sattels befindet sich eine verblasste Informationstafel zum Klettergebiet. Man folgt nun dem kurzen Forstweg auf einen Wiesenrücken hinab und steigt auf diesem hinab zu den Felsen (10min).
 
ROUTE: Topo erforderlich (Filidor Verlag: Plaisir Süd)
 
ABSICHERUNG: ++++/++++: sehr gut und eng mit NIRO-Material
 
SCHWIERIGKEIT: Großteils zwischen 4b und 6a, max. 6c
 
WETTER: Sonnenschein, teils kräftiger Wind
 
MIT WAR: Tanja
 
Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»