Ahrner Kopf 3050m - Abschiedsschmerzen, Arrivederci Amici


Publiziert von georgb Pro , 5. August 2016 um 13:22.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum: 4 August 2016
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 9:00
Aufstieg: 1600 m
Abstieg: 1600 m
Strecke:17km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Ahrntal-Kasern-Parkplatz Naturparkhaus
Kartennummer:tabacco Ahrntal

Als krönenden Abschluss seines Aufenthalts im Pustertal möchte ich Domenico alias menek noch einen schönen Dreitausender zeigen mit viel Panorama, um ihm den Abschiedsschmerz zu erleichtern, oder auch zu verstärken ;-) Der Wetterbericht spricht vom schönsten Tag der Woche!?
Doch die ersten Schmerzen spüre ich selber beim Aufstieg durchs Windtal, die gestrige Tour hat ihre Spuren hinterlassen! Noch mehr schmerzt aber das Wetter, denn statt der zügigen Auflockerung, wie angesagt, zieht es immer mehr zu und bald legen wir Jacke und Handschuh an. Am Gipfel erwartet uns dichter Nebel und vier zache Puschtra. Als ich mit dem "Wallischen" auftauche, blicken sie äußerst skeptisch. Doch bald ist das Eis gebrochen, Domenico hat sie mit seinem sonnigen Gemüt schnell gewonnen und sie bieten ihm sogar Wein, Speck und Käse an!!!
Er nimmt dankend an und lädt sie zum Schnaps später auf der Lenkjöchlhütte ein. Sehr leichtsinnig, denn damit hat er unsere Runde um einige Höhenmetern und deutlich Strecke erweitert ;-) Da lass ich mich nicht lumpen und teste die Variante über den Südgrat zum Vorderen Umbaltörl, während Domenico mit seinen neuen "Freunden" über den Westhang absteigt.
In wildem, faszinierendem Gelände durch riesige Platten folge ich den Steinmännern zur Scharte. Von hier führt ein markierter Steig flach zurück zum Normalweg, aber um Zeit zu sparen stürze ich mich lieber direkt hinunter. Durch wackliges Blockwerk und über Gletscherreste treffe ich wieder auf meinen Bergfreund und gemeinsam suchen wir uns einen Weg zur Lenkjöchlhütte. Der Gletscherrückgang hat den Steig nach unten verlegt und zwingt uns zu einem schmerzhaften Gegenanstieg in wildem Moränengelände von mindestens 100 Höhenmetern!
An der Hütte treffen nach und nach die Kollegen ein und der Schnaps steht bald bereit. Doch bevor die Orgie ausartet verabschieden wir uns und ziehen durchs Röttal abwärts. Gelegentlich spitzt jetzt auch die Sonne durch und begleitet unsere Abschiedstour. Später am Abend sitzen wir nocheinmal im Kreise der Familie zusammen und versuchen mit Pizza und Bier den Abschiedsschmerz zu betäuben ;-)
Grazie cari amici per questi giorni indimenticabili!!!

Tourengänger: georgb, Menek


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

veget hat gesagt:
Gesendet am 5. August 2016 um 15:41
Ciao Domenico, ho dovuto imparare il tedesco)))) per vedere e leggere le tue ultime imprese..... Complimenti a entrambi per le belle e importanti escursioni......
Buona continuazione per la Vacanza
Eu

georgb Pro hat gesagt: traduzione
Gesendet am 5. August 2016 um 15:56
Ciao Eu,
aspetta! Non devi imparare tedesco, arriveranno le relazioni di Domenico in italiano. Ti prometto un divertimento straordinario ;-)))
Saluti Georg

veget hat gesagt: RE:traduzione
Gesendet am 5. August 2016 um 16:00
Aspetto impaziente..
ciao George...alias Menek
Eu..

georgb Pro hat gesagt: i gemelli salutano
Gesendet am 5. August 2016 um 16:01
:-)))))))

Menek hat gesagt:
Gesendet am 5. August 2016 um 16:59
Ci sono Eu...! :))) A presto una mia relazione, nel frattempo, bravo Georg! :) Prepara la guancia... :))))


Kommentar hinzufügen»