Vom Gloggentürmli über den Gamsspitz zum Pizzo Centrale 2999.3m


Publiziert von chaeppi Pro , 4. August 2016 um 17:02. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum: 3 August 2016
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   CH-UR   Gruppo Pizzo Centrale   Gruppo Pizzo Lucendro 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1060 m
Abstieg: 1060 m
Strecke:12.8 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:SBB Airolo - Bus Gotthardpass
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus Gotthardpass - Andermatt Bahnhof
Unterkunftmöglichkeiten:Gotthardpass
Kartennummer:Swiss Map 25

Diese wunderschöne und mit dem Gamsspitz doch recht anspruchsvolle Wanderung unternahm ich letzmals vor acht Jahren. Heute wollte ich das schöne Gotthardgebiet Kollege Chris67 etwas näher bringen.

Vom Gotthardpass auf einfachem Wanderweg zum Lago della Sella. Bald trifft man dann auf die blau-weiss markierte Abzweigung zum Gloggentürmli. Die angeschriebenen 2:35 Std für diesen Aufstieg ab dem Lago della Sella sind reichlich übertrieben. Auf gutem Bergweg sind die markanten Felsen des Gloggentürmli einfach erreichbar. (T2) Ein ziemlich kühler Wind liess uns dort allerdings nicht sehr lange verweilen.

Ab dem Gloggentürmli wird das Gelände etwas anspruchsvoller. Eine fast immer sichtbare Spur führt weiter zum Sellabödeli. Es folgt ein kurzer Abstieg bevor der schuttige Aufstieg zum Gamsspitz beginnt. Hier kamen dann die Stöcke in den Rucksack und die Hände reichlich zum Einsatz. Die Überschreitung des Gamsspitz ist der anspruchsvollste Teil dieser Wanderung. Laut dem SAC Führer Alpinwandern Zentralschweiz T5. Durch viele Felsklötze und Platten muss man sich die nicht immer eindeutige Route suchen. Markierungen findet man keine. Warum dieser Gipfel auf der neuen Karte von map.geo.admin nun Tritthorn heisst weiss ich nicht.

Auch der Abstieg vom Gipfel zum Guspissattel ist eine sehr felsige Angelegenheit. Allerdings bewegt man sich hier im Gegensatz zum Aufstieg in gut griffigem und soliden Fels. Da sich meine Achillessehne wieder unangenehm bemerkbar machte, beschloss ich am Guspissatel eine Pause einzulegen währenddessen Chris noch in wenigen Minuten zum Pizzo Centrale hochstieg. Da ich ja bereits früher schon dort oben war bereitete mir der Verzicht auf diesen Gipfel keine Probleme.

Schon bald war Chris wieder zurück beim Guspissattel und wir folgten dem mit vielen Steinmanndli markierten Pfad hinunter Richtung Prosette wo wir wieder auf unsere Aufstiegsroute trafen. (T3) Dieser folgten wir zurück zum Gotthardpass wo es gerade noch für ein kurzes Hopfentee reichte bis der Bus nach Andermatt eintraf.

Eine wirklich schöne und anspruchsvolle Wanderung die bei der Überschreitung des Gamsspitz etwas Spürsinn für die Routenwahl erfordert.

Tourengänger: chaeppi, Chris67


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (12)


Kommentar hinzufügen

Alpengitzi hat gesagt: Tritthorn
Gesendet am 4. August 2016 um 17:31
Das ist nicht die einzige Umbennenung in diesem Gebiet. Zum Beispiel heisst der Westgipfel des Müeterlishorn jetzt Blauberg und den Portgerenstock heisst neu Porggerenstock und das Klein Furkahorn heisst jetzt Chli Furkahorn... Zum Glück bleiben die Berge ja die gleichen :)

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Tritthorn
Gesendet am 4. August 2016 um 18:03
Ich würde davon ausgehen, dass es sich beim "Tritthorn" schlicht um einen Fehler handelt, wie das in letzter Zeit bei swisstopo öfters mal vorkommt.

2011 hiess der Berg auf jeden Fall noch Gemsstock: www.hikr.org/gallery/photo582261.html?post_id=39969#1

chaeppi Pro hat gesagt: RE:Tritthorn
Gesendet am 4. August 2016 um 19:06
Auf dem im Bericht beigefügten Kartenauschnitt von Swissmap 25 heisst der Gipfel auch noch Gamsspitz. Ich vermut auch dass da swisstopo einen Fehler gemacht hat....

chaeppi Pro hat gesagt: RE:Tritthorn
Gesendet am 4. August 2016 um 19:14
Der Gemsstock hat aber nichts mit dem Gamsspitz zu tun und heisst immer noch so. Das ist der Skiberg von Andermatt und einfach mit der Seilbahn erreichbar.

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Tritthorn
Gesendet am 7. August 2016 um 21:52
stimmt.

chaeppi Pro hat gesagt: RE:Tritthorn
Gesendet am 4. August 2016 um 19:03
Danke für die Information. Weisst du vielleicht warum Berggipfel plötzlich umbenent werden?

Pere Pro hat gesagt:
Gesendet am 5. August 2016 um 11:14
Bravo Peter + ami ! super !

O.K. T2 - T5 - T3

Gruss

chaeppi Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 5. August 2016 um 17:43
merci Pedro :-)

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 15. August 2016 um 19:38
Ciao Chaeppos

Schöne und anspruchsvolle Tour. Gratuliere herzlich!

Die Urner werden sich natürlich freuen, dass du diese speziell schöne Tour auf Hikr zur Region Uri zählst. Die Tessiner weniger. Hast du noch keine hässigen Protest-PN aus dem Kanton Tessin erhalten? ;-))

Gruss Jerry
♬♫♬

Gelöschter Kommentar

Gelöschter Kommentar

chaeppi Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. August 2016 um 07:48
Ich dachte immer die Urner und die Tessiner seien ein Herz und ein Seele. Der halbe Kanton Uri ist doch im Fanclub des HC Ambri-Piotta ;-))


Kommentar hinzufügen»