Widderalpstöck


Publiziert von tricky Pro , 20. Juli 2016 um 19:53.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:16 Juli 2016
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: 5b (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   CH-SG   Alpstein 
Zeitbedarf: 1 Tage
Strecke:(Tag 1) Stauberen - Bollenwees - Widderalpstöck (Biwak) - (Tag 2) Freiheit - Hundstein - Bollenwees - Brülisau

2 Tage im Alpstein zum Klettern und Biwakieren.

Unser erster Tag führt uns von der Stauberen Richtung Bollenwees, Natürlich nicht bevor wir ein Abstecher machten zur Stauberenchanzel. Bei der Bollenwees zuerst mal Rösti mit Speck und das Depot für unser Biwakplatz. Nach der Pause ging es hoch zu den Widderalpstöck in die Route Altes Südwändli beim Fähnlispitz. Die Route scheint begehrt zu sein, es hat noch andere in der Route. Die ganze Route ist gut abgesichert. Schwierigkeit Grat von 4a mit 7SL passt ausnahmsweise. Normalerweise ist der Alpstein leichter bewertet, da kann man gerne einen Grad dazusetzten. Wir stiegen zu dritt ein, Pädi am Vorsteigen, Dina und ich gemütlich hinterher. Auf dem Gipfel seilten wir ab. Mit zwei 60m Halbseile kann man gut jeden zweiten Stand auslassen.

Zurück bei der Bollenwees suchten wir uns ein gemütliches Plätzchen was wir zwischen Bollenwees und Clubheim Fälensee fanden. Feuermachen, Wurstbraten, Kaffeekochen und bald mal ging es zu Bett. Der nächste Tag wird ebenfalls anstrengend. Siehe: Freiheit und Hundstein Überschreitung

Tourengänger: tricky

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 30920.gpx Stauberen - Bollenwees

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»