the roof is on fire - Klettern am Etter Dach


Publiziert von tricky Pro , 27. Juni 2016 um 14:21.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:23 Juni 2016
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: 6b (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Churfirsten   CH-SG 
Zeitbedarf: 12:00
Strecke:Chäserugg - Chammsässli - Vorderbüls - (Klettern am 11SL Etter-Dach) - Rosenboden - Chäserugg - Unterwasser
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Via Chäserugg oder Lüsis

Ein grosses Dach das man Klettern kann bei den Churfirsten, es ist bekannt geworden durch das Video von Paul Etter. Er hat die Route am 5. September 1971 erstbegangen. Wenn man die R471 und R472 nimmt, Klettert man 11SL.

Start mit Pädi in Unterwasser, wo wir das Auto abstellten. Ab da mit der ersten Bahn hoch bis zum Chäserrugg. Das Wetter wunderschön und beständig. Abstieg via Valsloch und queren, ab Chammsässli dem kaum mehr ersichtlichen Alpinweg bis zum Band vom Stadtnerchämm. Ab da sahen wir die grosse Wand, schon jetzt wurde uns klar, dass wir lange in dieser Südwand unterwegs sein werden. Das Problem wird auch die Zeit werden. Wir hatten unsere grossen Rucksäcke im Restaurant deponiert. Mit dabei hatten wir nur zwei kleine Rucksäcke für die Wand mit Trinken und ein wenig zu Essen.
Der Einstieg am 11.30 Uhr zur Route 471, die ist etwas oberhalb vom Band, links von dem grossen einzelnen Baum. Der Zustieg eine gute T5 lll. Eine Möglichkeit zum Sicherung sahen wir nicht. Gleich der Einstieg in die Route musste man sich hart verdienen. 6b die ersten zwei Seillängen, die ich gleich beide Vorstieg. Lange Abstände bis zum nächsten Bolt (bis zu 8 m) sind bei dieser Route üblich. 1-2 Friends können nützlich sein. Bei der zweitletzten Seillänge seilte ein Pärchen ab, bis nach unten, die ebenfalls die ganze Route klettern mochten. Schon bald kamen wir auf das grosse Band (Raupfad), wo wir mit Vorfreude auf das Dach die erste Pause machten.

AlpinRise hat die Route R 472 schon gut beschrieben. Ansonsten auch unter Gipfelbuch. Ein neueres Top ist zu finden unter go2climb. Wir nahmen die neuere Route wie im Topo ersichtlich ist. Nach drei Seillängen standen wir unter dem Dach. Aus dem Dach quoll Wasser hervor. Herrlich den Schatten und das kühle Nass zu geniessen. Ohne Wasser nachzutanken, wäre das Weitergehen um einiges beschwerlicher geworden. Aber so konnten wir neue Kräfte tanken. Das brauchten wir auch, denn das technische Klettern kann je nach dem viel Kraft kosten. Ich stieg als ersten vor. Das 11 Meter Dach hat viele alte Hacken für die Schlingen und neue Bolts für die Seilsicherung. Herrlich diese Route! Die nächste Seillänge war gemäss Pädi eine 7ner. Das lag wohl eher an den müden Armen :-). Ich stieg auch diese Seillänge vor. Am Beginn etwas links halten bis kurz vor dem Bolt eine gute Schuppe kommt. Schon bald waren wir oben, aber die letzte Bahn schon seit 2.5 Stunden weg. Was nun? Unsere Rucksäcke sind ja noch im Restaurant, mit dem Haus und Autoschlüssel. Nach einem Telefon an den Sicherheits-Chef der Bahn war klar: Runterlaufen! Unsere Rucksäcke werden am nächsten Tag runtergenommen. Natürlich war das Telefon auch wegen der Sicherheit gemacht worden, nicht das man wegen uns eine Suche organisierte. Da ich selber in der Bergrettung bin, wäre das doch eher peinlich und unprofessionel. Somit ging es zu Fuss zum Iltios, wo uns eine Bäuerin nach Unterwasser mitnahm. Ein Glück, denn so erreichten wir noch den letzten Bus zu mir nach Hause, wo ich meinen Nachbar aus dem Bett holen mussten für den Ersatzschlüssel. Wir hatten schon Pläne gemacht, falls wir  nicht mehr nach Hause gekommen wären. Für mich eher schlecht, denn ich musste am nächsten Tag ganz früh nach München. So aber ging es doch noch gut aus.

Material: Doppelseil. 2x 50m würde genügen, 10-12 Expresse, Mindestens 2 grosse Schlingen oder Trittleitern für das Dach. Genug zu Trinken.

Fazit: Eindrückliches Dach das gar nicht mal so schwierig ist. Von Vorteil ist wenn das technische Klettern beherrscht wird, ansonsten geht das 11m Dach schnell in die Arme.

Tourengänger: tricky

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 27. Juni 2016 um 23:58
Klicke ich auf den Topo Link erscheint folgende Meldung:

Not Found
The requestet URL was not found on this Server.
Apache Server at go2climb.ch

tricky Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. Juni 2016 um 08:48
Danke für den Tip, link habe ich angepasst


Kommentar hinzufügen»