Matzendörfer Stierenberg (1238m)


Publiziert von ironknee , 19. Januar 2009 um 13:22.

Region: Welt » Schweiz » Solothurn
Tour Datum: 2 Januar 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SO 

Orientierungstour im Whiteout am Stierenberg.
 
Abmarsch auf dem Scheltenpass (1051m) bei dichtem Nebel. Schon jetzt ahnten wir, dass es heute wohl nichts wird mit Sonne. Dafür hätten wir früher aufstehen und weiter fahren müssen. Tja, die Faulen bestraft das Wetter.
 
Wir marschieren Richtung Restaurant „Matzendörfer Stierenberg“. Bei P1136 zweigen wir von der Strasse nach Süden ab um auf die andere Seite des Grabens zu gelangen und dann über den Grat zum Gipfel zu wandern.
Doch kurz nachdem wir die Strasse verlassen hatten standen wir im Nichts. Alles weiss. Sicht gleich Null. Nur die Pfosten eines Zaunes waren schemenhaft auszumachen. Wir irrten noch einige Minuten umher bis es schliesslich aufwärts ging. Es geht bergauf, das muss die andere Seite des Grabens sein, dachte ich mir. Also weiter bergauf und wir müssten automatisch auf dem Grat in der Nähe von Zentner landen.
Plötzlich tauchte aus dem Nebel eine Hütte auf. Eine Hütte? Das kann nicht sein, hier gibt es keine Hütte. Leicht verzweifelt klaubte ich die Karte hervor und suchte diese Hütte. Das kann nur eine Hütte sein und zwar das Bergrestaurant. Super, wir waren einen schönen Viertelkreis gegangen und genau dort gelandet wo wir nicht hin wollten.
 
Da wir nun schon hier wahren traten wir ein in die gemütliche Stube des Bergrestaurants und genehmigten uns einen. Ich kalibrierte meinen Kompass für den Weiterweg.
 
Nach einem frühen Bier ging es dann weiter, wieder ins Whiteout, dem anderen Grat entlang Richtung P1215. Bald hörten wir ein Surren in der Luft – die Hochspannungsleitungen. Wir mussten nur diesem Surren folgen, durch den Graben, auf die andere Site. Tatsächlich standen wir plötzlich am Waldrand. Nach einer kurzen Wühlerei durch knietiefen Schnee standen wir endlich auf dem höchsten Punkt des Matzendörfer Stierenbergs (1238m).
 
Über den Grat ging es dann zum Kreuz bei P1190, wieder durch den Graben zu P1136 und zurück zum Scheltenpass. Diesmal ohne uns zu verlaufen.
 
Tour mit Put.
 
Good hike,
 

Tourengänger: ironknee

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T1 WT1
23 Jan 11
Scheltenpass-Güggel · hofi
T1
T2
6 Apr 08
Schönenberg 1192m · Cyrill
WT2
T3 I
T2

Kommentar hinzufügen»