Kronberg 1663 m - mit Abstecher zum Leuenfall


Publiziert von Ivo66 Pro , 17. Januar 2009 um 20:07.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:17 Januar 2009
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 825 m
Abstieg: 825 m
Strecke:Lehmen - Unter Sönderli - Wartegg - Studen - Kronberg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Appenzell Richtung Wasserauen. In Weissbad zweigt eine Strasse nach rechts ab (Wegweiser "Lehmen"). In Lehmen sind genügend Parkplätze vorhanden. Meines Wissens im Winter keine Busverbindung von Weissbad.
Kartennummer:1:25000 - Säntis (Blatt 1115)

Einsame Schneeschuhtour - und das am Kronberg! Der Kronberg ist ein weitläufiges, der Säntiskette vorgelagertes Bergmassiv mit unzähligen Zustiegsmöglichkeiten von allen Seiten. Zur Zeit liegt allerdings erstaunlich wenig Schnee - die Tour könnte wohl auch ohne Schneeschuhe gemacht werden (vielleicht aber etwas mühsamer). 

Start in Lehmen (968 m). Unmittelbar vor dem Gasthaus geht es rechts auf einem Strässchen hinunter ins Wissbachtal. Man folgt dem ausgeschilderten Wanderweg nach Sönderli, wobei man nach Unter Sönderli recht steil auf einem Strässchen in den Wald hinein aufsteigt. Tritt man dann auf etwa 1180 m aus dem Wald, ist es Zeit, die Schneeschuhe zu montieren (früher macht es zur Zeit keinen Sinn).

Weiter folgten wir via Pfarrersnord auf den Bergkamm "Wartegg", über den man schliesslich zur Talstation  des Kronberg-Skilifts Studen gelangt und entlang bzw. am Rande der Skipiste zum Kronberg aufsteigt. Als Schneeschuhläufer wird man hier von den Skifahrern wie ein Marsmännchen bestaunt - es gibt angenehmere Momente! Eine andere Möglichkeit wäre es, von der Wartegg kurz nach rechts (ebenfalls Wanderwegtafeln) abzusteigen und via Scheidegg auf den Kronberg zu gelangen, doch liegt dort zur Zeit sehr wenig Schnee (Südhang).

Der Kronberg bietet ein eindrücklickliches Panorama (Säntis-Kette, Glarner Voralpen, Ostschweiz bis Bodensee).

Auf jeden Fall lohnend ist ein kurzer Abstecher (pro Weg 3 Minuten) zum Leuenfall. Man erreicht diesen östlich kurz nach der Brücke (921 m) an der tiefsten Stelle der Tour im Wissbachtal (gelber Wegweiser). Es ist sehr beeindruckend wie dieser Wasserfall oben einen Trichter und unten einen grossen Eishaufen gebildet hat.

Tourengänger: Ivo66, Lena

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»