Marwees 1991 m


Publiziert von alpstein Pro , 15. Januar 2009 um 19:42.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:15 Juni 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Strecke:Wasserauen-Hüttentobel-Bogartenlücke-Marwees-Meglisalp-Schrennenweg-Wasserauen
Unterkunftmöglichkeiten:Meglisalp
Kartennummer:SAC-Führer Säntis-Churfirsten

Letztes Frühjahr haben die Berge noch mal viel Schnee abbekommen. Aufgrund der Sonnenexposition ist die Marwees aber meist relativ bald schneefrei. Von Wasserauen aus sind wir zu einer Rundtour im Uhrzeigersinn  aufgebrochen.

Ging es bis zur Bogartenlücke problemlos, war dann in der Aufstiegsrinne, wo der blau-weiss-markierte Wanderweg zur Marwees abzweigt, doch Vorsicht geboten. In der Rinne lag, wie meist um diese Jahreszeit noch recht viel Schnee, der zudem morgens hart gefroren war. Hätten wir nach wenigen Metern nicht in die Randspalte queren und uns darin mühsam aufwärts bewegen können, wären wir wohl vorsichtshalber umgekehrt. Der Rest war dann, trotz ein wenig Neuschnee weiter oben, problemlos. Nach 2 1/2 Stunden waren wir am Gipfelkreuz angelangt. Über den Widderalp- und Bötzelsattel ging es zur Meglisalp weiter und von da ins Tal zurück.

Habe ich die Markierung weiss-blau-weiss für diese Tour früher  im Verhältnis zu anderen Touren, wie Hundstein oder den Speer-Kletterweg für zu hoch empfunden, war sie dieses Mal sicher gerechtfertigt.

 


Tourengänger: alpstein

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T4
13 Aug 11
Überschreitung Marwees · churfirst
T3
T3+
T4

Kommentar hinzufügen»