Reuterwanne (1542m) - kleine Rundtour von Jungholz


Published by felixbavaria , 3 April 2016, 16h40.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Date of the hike:20 March 2016
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: D   A 
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 600 m 1968 ft.
Maps:Kompass 3

Die Reuterwanne in den nördlichsten Ausläufern der Allgäuer Alpen ist ein ganzjährig leicht zu erreichender, aber dennoch nicht überlaufener Gipfel, der für einen Berg dieser Höhe ein außergewöhnliches Panorama in die Allgäuer Alpen und das Voralpenland bietet.

Vom großen P am Skilift in Jungholz geht es zunächst zum Ortsteil Gießenschwand. Auf einer Teerstraße steigt man einen Wiesenhang empor, bis ein Wegweiser nach links in den Wald zeigt. Man überquert einen Bach und hält sich bei Wegkreuzungen zweimal rechts, um den Weg zur Oberen Reuterwannenalpe einzuschlagen.

Auf einem Ziehweg geht es recht steil empor, bis man an der Alpe freies Gelände erreicht. In spitzem Winkel biegt an der Alpe ein kleiner Steig nach links ab, der auf den Gratrücken der Reuterwanne führt. Auf dem Rücken erreicht man in wenigen Minuten den höchsten Punkt. 

Da die Tour so fast zu kurz ist, bietet es sich an, noch eine kleine Überschreitung anzuhängen. Dazu steigt man vom Gipfel nach Norden ab, ab hier waren am Tourentag Schneeschuhe erforderlich. Relativ steil geht es durch Wald zu einem kleinen Sattel. Hier könnte man nach links bereits wieder auf einen Forstweg Richtung Jungholz abzweigen.

Schöner ist es aber, dem Kamm über den Punkt "Auf der Blässe" zu folgen. An der Bergstation eines Skilifts vorbei erreicht man einen weiteren Sattel. Auch hier könnte man auf einem Forstweg Richtung Jungholz absteigen.

Alternativ geht es nach rechts weiter auf einen Ziehweg, der südlich am P. 1403 vorbei Richtung Westen führt. Nun geht es steil durch Wald am Kamm bergab, bei faulem Schnee wie am Tourentag etwas unangenehm. Bald ist wiederum ein kleiner Sattel erreicht, von dem man weglos über Wiesen den Fahrweg ansteuert, der zur Unteren Reuterwannenalpe führt.

Auf diesem Fahrweg gelangt man leicht ansteigend an der Alpe vorbei wieder zurück zur Wegkreuzung am Bach. Von dort auf dem Anstiegsweg, oder etwas weiter, aber schöner, in einer Schleife (Höhenweg) über Langenschwand zurück zum P am Skilift.

Hike partners: felixbavaria


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»