Schwarzhorn (Augstbord)


Publiziert von Zaza , 9. Januar 2009 um 20:51. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum: 9 Januar 2009
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT5 - Alpine Schneeschuhtour
Ski Schwierigkeit: ZS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1900 m
Abstieg: 1900 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo embd
Kartennummer:1308

Schwarzhörner gibt's wie Sand am Meer. Dieses bietet eine ziemlich ungebräuchliche Tour zu einem schönen, einsamen Aussichtspunkt. Ideale öV-Tour für "Üsserschwiizer".

Embd, hoch über dem Mattertal gelegen, ist nicht gerade ein klassischer Ort für Skitouren. Die neueste Skitourenkarte zeigt nur gerade zwei Routen an - beide gestrichelt (d.h.: nur bei sicheren Verhältnissen) und nur als Abfahrt empfohlen. Klingt doch gut; also nichts wie hin. Der Mann im "Kommandoraum" der Seilbahn wundert sich ein wenig, als zwei von uns mit Ski aufkreuzen. Die Schneelage ist jedoch relativ gut, wenn man bedenkt, dass diese Zone zu den niederschlagsärmsten der Schweiz zählt.

Wir folgen zunächst einem gespurten Fussweg zu P. 1547 und erreichen dann die Brücke bei P. 1622. Der erste Teil des folgenden Hanges ist recht ruppig, danach geht es recht angenehm, meistens in der Nähe des Bachbettes bis zum Augstbordstafel. Zu schaffen macht uns vor allem die Kälte, denn Sonne gibt es in dem engen Tal nicht allzu viel. Weiter oben können wir uns etwas aufwärmen und im letzten Hang vor dem Gipfel werden wir fast grilliert. Wir gehen nicht über den Augstbordpass, sondern bleiben etwas unter dem Grat, so dass wir mit Ski bzw. Schneeschuhen bis etwa 3100 m steigen können. Die letzten 100 m dann zu Fuss, denn der Grat ist ziemlich abgeblasen. Die Schneelage auf der anderen Seite (Turtmanntal) sieht übrigens momentan recht karg aus.

Die Abfahrt ist "nothing to write home about". Bis auf etwa 2000 m hinunter wechseln sich die Schneearten sehr kleinräumig ab. Mal etwas Pulver, dann wieder windgepresst. Erst weiter unten ist der Schnee relativ schön. Und am Schluss folgt die Querung zurück nach Embd, wo wir gegen Abend im Restaurant Morgenrot die gelungene Tour Revue passieren lassen.

Hinweis:
Die Tour sollte nur bei sehr sicheren Verhältnissen unternommen werden. Einige Hänge werden sehr früh besonnt, so dass man bei wärmerem Wetter ziemlich früh starten sollte.


Tourengänger: Omega3, Zaza, Aurora

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»