Skitour von Salouf nach Ziteil 2433 m


Publiziert von Ivo66 Pro , 4. Januar 2009 um 16:50.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberhalbstein
Tour Datum: 3 Januar 2009
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 1170 m
Abstieg: 1170 m
Strecke:Salouf - Cruschetta - P. 2045 - Furcla - Ziteil (Abfahrt über Sur Trotg - Som igls Mellens - Cre digl Lai - Salouf)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von der Julierpassstrasse zweigt man in Cunter ab (ausgeschildert)
Kartennummer:1:25'000 Savognin - 1:25'000 Andeer

Landschaftlich reizvolle Tour mit einer schönen Abfahrt auf Osthängen - später lange Zeit im Wald auf einem Fahrsträsschen (etwas langweilig, aber man kann ganz schön Gas geben!)

Start in Salouf bei -13 Grad. Mit den Skis am besten dem Fahrsträsschen entlang (mit Pistenfahrzeug präpariert) in Richtung Ziteil (ausgeschildert). Mit Schneeschuhen kann man die Tour durch den Wald (Spuren) etwas abkürzen.

Kurz nach Cruschetta (Bildstock) zweigt ein Weg (in der Regel gute Spuren) nach rechts ab. Weiter geht es durch einen idyllischen Föhrenwald bis zur Baumgrenze. Dort wird das Ziel bald sichtbar und ist nicht zu verfehlen. Für die Talabfahrt empfiehlt es sich, von der Wallfahrtskirche etwas nach Süden zu traversieren und dort die wunderschönen Osthänge zu benützen. Es herrschten sehr gute Pulverschneeverhältnisse - ab und zu leicht angedeckelt aber nicht störend.

Von Som igls Mellens muss dann wohl oder übel die Fahrstrasse (für den Autoverkehr im Winter gesperrt) benützt werden. Man kann hier schon einmal bis über 60 km/h beschleunigen. Man könnte durch schmale Waldschneisen wohl irgendwie direkter nach Salouf gelangen, ein allerdings fragliches Vergnügen.

Der lange Aufstieg durch den Wald auf dem Strässchen zerrte etwas an meinen Nerven und verlief etwa so: Start bei minus 13 Grad, saukalt! Nach ca. 5 Minuten zu heiss - Langarmiges Shirt unter der Jacke ausziehen - Brille läuft an - Brille putzen - nach 5 Minuten immer noch zu heiss - Jacke ausziehen, verstauen. Brille läuft wieder an - Brille putzen - nach 10 Minuten im Schatten zu kalt. Jacke wieder aus dem Rucksack holen (inzwischen frieren die Hände). Jacke anziehen und inzwischen ist auch die Brille wieder angelaufen usw. usw. Und ich fragte mich immer wieder: Warum muss ich genau dieses Hobby haben - eine der anstrengendsten Sportarten, die es gibt. Warum kann ich nicht z. B. in Sharm-el-Sheik Golf spielen (gerade heutzutage, wo man zur Fortbewegung Elektromobile benutzen kann)? Warum bin ich nur Alpinist geworden?

Warum? Die Antwort findet man auf den begefügten Fotos. Es gibt eben nichts schöneres als die Bergwelt! Ich wünsche allen hikrs ein schönes, glückliches und unfallfreies Bergjahr 2009.

Tourengänger: Ivo66

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt: Gratulation
Gesendet am 4. Januar 2009 um 17:32
zu dieser tollen Tour und diesen klasse Bildern. Schade, dass in der Nähe des Bodensees kein derart weitläufiges Tourengebiet vorhanden ist.

Das leidige Brillenproblem habe ich auch erst vorgestern wieder verflucht ;-) Aber für solche Entschädigungen nimmt man das gerne in Kauf.
Grüße
alpstein

Ivo66 Pro hat gesagt: Brillenproblem
Gesendet am 4. Januar 2009 um 19:07
Irgendwo habe ich noch eine Flüssigkeit in einer Schublade, die gegen das Brillen-Anlaufen vorbeugen soll... Falls es hilft, informiere ich Dich natürlich.

Gratulation auch zu Deiner Stockberg-Besteigung. Übrigens ist der Selun (der 7. der Churfirsten) ebenfalls sehr lohnend, sei es nun mit Ski oder Schneeschuhen, mit einem etwas langen Ansteig durch den Wald ab Starkenbach.

Beste Grüsse

Ivo

alpstein Pro hat gesagt: Danke !
Gesendet am 4. Januar 2009 um 19:22
Der Selun steht ganz weit oben auf unserer Tourenliste.

Viele Grüße
alpstein


Kommentar hinzufügen»