Schneeschuhtour Flügenspitz


Publiziert von blacky , 4. Januar 2009 um 13:49.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 3 Januar 2009
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT1 - Leichte Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   Speer-Mattstock 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 430 m
Abstieg: 430 m
Strecke:Arvenbühl - Beerenbach - Egg - Looch - Flügenspitz - Bärenegg - Schiblerwiiti - P1387 - Schwaderloch - Arvenbühl
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Auto bis Parkplatz in Arvenbühl
Kartennummer:Toggenburg Walensee 1:25 000

 Mit dem Auto bis zum Parkplatz Arvenbühl oberhalb Amden. Vom zentralen Platz in Arvenbühl zuerst abwärts Richtung Beerenbach. Danach links haltend und übers Brücklein gelangt man nach Nordosten zu einem langgezogenen Rücken, der zwischen den beiden Skiliften Brittertannen (links) und Arven (rechts) hochführt. Die Route ist durchgehend mit Wanderwegweisern ausgeschildert. Da auf unserer Karte aber nur 1 Skilift eingezeichnet war, gelangten wir zu weit nach rechts und mussten dann die Piste beim Arvenlift queren und glangten über ein Bächlein über die Schletteren wieder zurück auf die offizielle Route. Der Weg ist so gut vorgespurt, dass man den Aufstieg sogar ohne Schneeschuhe bewältigen könnte. Rechts und links des Weges gabs aber noch genügend Pulverschnee, was uns mehr zusagte.

Die malerische Alp Looch lädt regelrecht zu einer Pause ein. Die Alphütten sind teilweise mit getrockneten Blumen dekoriert und an der Wand hängt sogar ein altes Jagdgewehr. Die Aussicht auf die Glarneralpen und den Hochnebel ist herrlich! Nun haben wir noch einen 30 min. Aufstieg zum Flügenspitz vor uns. Der kurze Aufstieg über den Südostgrat ist wunderschön und bietet tolle Fotokulissen. Wer nicht gerne über Grate geht hat auch die Möglichkeit von Westen her den steileren Aufstieg zu wählen. 

Nach einer kurzen Gipfelrast und Hörnlisalat gings über den Nordostgrat runter zur Bärenegg (auf dem Hosenboen geht’s am schnellsten J) und danach über Schiblerwiiti – Schwaderloch zurück zum Ausgangspunkt. Auch der Abstieg ist landschaftlich schön und führt durch Wald vorbei an mit Eis bedeckten Felsen. 

Alles in allem eine super Genusstour, moderate Schwierigkeit. Wers lieber kürzer mag kann auch auf dem gleichen Weg zurück und bei Egg nach rechts über Röhr absteigen. 


Tourengänger: blacky

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»