Schitour Gsuchmauer/Glaneggturm Scharte


Publiziert von Martina , 3. Januar 2009 um 23:19.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen
Tour Datum:31 Dezember 2008
Ski Schwierigkeit: WS
Aufstieg: 1200 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:über die Gesäusebundesstraße und weiter nach Johnsbach, Parkplatz Ebner-Klamm
Unterkunftmöglichkeiten:GH Ödsteinblick od. GH Kölblwirt

Auf Tour mit Alex, Elisa, Robert, Peter, Helga, Martin
 
Nach einer Übernachtung im GH Ödsteinblick in Johnsbach starten wir wenige km vom GH entfernt vom Parkplatz Ebner Klamm.
Nach einer kurzen schattigen Strecke durch die Ebner Klamm und Wald erreichen wir bald über eine Forststraße die sonnige Pfarralm. Von dort hat man schon einen Einblick in das schöne Südkar zwischen Stadelfeldschneid und Gsuchmauer. Es geht weiter durch lichten Wald hinein ins Südkar, dort war es schon richtig warm, fast frühlingshafte Verhältnisse. Immer steiler werdend hinauf, von dort kann  dann an der linken Karflanke auf das Plateu zwischen Stadelfeldschneid und Gsuchmauer aufgestiegen werden, wir steigen jedoch eher rechtshaltend die steile Flanke zwl. Gsuchmauer und Glaneggturm (auch als Hochhäusel bezeichnet) hinauf.
Den Gipfel des Glaneggturms haben wir nicht bestiegen (von dieser Seite ziemlich splittriger Fels) und sind von dort steil ein Kar hinunter bis zur Vereinigung mit dem Gsuchkar. Diese Abfahrtsvariante bietet sich bei sicheren Verhältnissen an, da es im Südkar aufgrund der Wärme schon recht sulzig war. Wir hatten in diesem schattigen Kar windgepressten Schnee, der sehr gut zu fahren war
 
Unten angelangt nochmal kurz anfellen und ca. 200Hm Aufstieg zum Hüpfingerhals, von dort schöne Abfahrt über mäßig steile Hänge und anschließend Forststraße hinunter zum Ausgangspunkt.
 
Insgesamt eine tolle Gesäuse-Schitour, mit herrlichen Ausblicken auf Ödstein & Co.

Tourengänger: Martina

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

mali hat gesagt: Haben wir uns vielleicht gesehen ...
Gesendet am 4. Januar 2009 um 16:10
Das schaut ja nett aus. Haben wir uns vielleicht gesehen? Wir waren mit sechs Personen (5 Skifahrer und eine Schneeschuhgeherin) auch am 31.12. auch auf dem Glaneggturm. Wir sind das letzte Stück über den Grat (Abgrenzung zur Rinne auf die Gsuchmauer) aufgestiegen. Da ging's besser. War im Abstieg aber ne ziemlich heikle Rutschpartie und hat viel Zeit (und Nerven) gekostet.

Die Gsuchmauer haben wir am 1.1. gemacht. Leider war die Rinne total vereist. Hab meine Ski runter getragen ...

mali hat gesagt: RE:Haben wir uns vielleicht gesehen ...
Gesendet am 4. Januar 2009 um 22:20
Ich hab mir das gerade auf der Karte nochmal angeschaut. Ihr seid ja komplett von der anderen Seite gekommen. Dann hätten wir uns ja eh nur auf dem Gipfel sehen können, aber da waren wir allein. Eure Skispuren in der Scharte zwischen Glaneggturem und Gsuchmauer haben wir aber gesehen. Haben wir uns wohl verpasst. Schade ...

Martina hat gesagt: RE:Haben wir uns vielleicht gesehen ...
Gesendet am 4. Januar 2009 um 22:43
Ja, so ein Zufall - müssen wir uns wohl knapp verpasst haben. Die Abfahrt von dieser Scharte war glaub ich besser als in der Rinne. Mir kam es etwas steil vor, aber die Verhältnisse waren zum Glück sehr gut. Wenn ihr vom Glaneggturm dort runter seid, wo wir raufwollten kann ich mir gut vorstellen, dass es heikel war, hat auch so ausgesehen.
Schade, dass die Rinne am nächsten Tag so schlecht war. Na ja, auf jeden Fall habt ihr auch die tollen landschaftlichen Eindrücke und den Traumtag geniessen können :)


Kommentar hinzufügen»