Skitour Innerrodelkunke und Feldscharte


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 16. Februar 2016 um 19:39.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Venedigergruppe
Tour Datum:15 Februar 2016
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1075 m
Abstieg: 1075 m

Die Innerrodelkunke stellt ein lohnendes Tourenziel am Staller Sattel dar. Der Anstieg ist nicht allzu steil, nur der letzte Aufstieg zum Gipfel ist extrem steil. Alternativ kann hier über einen felsigen Grat aufgestiegen werden, diese Variante erfordert aber Klettergeschick und Steigeisen bzw. Pickel. Wir beendeten die Tour in der Scharte wenige Meter östlich des Gipfels. Auch wenn wir einige Steine fanden, war die Abfahrt durch den lockeren und unverspurten Pulverschnee ein Genuss. Deshalb stiegen wir noch Richtung Feldscharte auf und genossen eine zweite Abfahrt.

AUFSTIEG: Vom P. am Staller Sattel kurz entlang der Loipe und dann nach links (Süden) ins markante Zinsental. Nach einem ersten Aufstieg legt sich das Gelände zurück und man steigt über breite Hänge hinauf. Ober einer Felsrampe nach rechts und das Gelände ausnutzend in den flachen Boden unter dem Gipfel. Nun nach links in die Scharte.

ABFAHRT: wie Aufstieg, viele Varianten möglich. Aus dem Zinsental kann auch noch ein zweiter Aufstieg Richtung Feldscharte gemacht werden!

LAWINENGEFAHR / SCHNEE: 2 (Triebschneeproblem in größeren Höhen, Altschneeproblem in inneralpinen Regionen und im südlichen Osttirol); 20cm lockerer Pulverschnee auf einer  Altschneedecke.

WETTER: Sonne

MIT WAR: Susi, Birgit, Kathi, Ferdinand, Rainer, Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 28980.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»