Mieserenstock - Höch Hund


Publiziert von Delta Pro , 13. Juli 2006 um 10:32.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:30 Juni 2004
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SZ   Westliche Sihltaler Alpen   Östliche Sihltaler Alpen 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 2070 m
Abstieg: 2070 m

Meine erste Begegnung mit den "Hinteren Gräten" im Sihltal. Frúhlingshafte Tour über die schönsten Gipfel der Ostschweizer Voralpen. Diese Route ist jedem zu empfehlen, der das intensive Bergerlebnis abseits der viel begangenen Pfaden liebt.

Mit dem Auto bis nach Grischli (hinter dem Ochsenboden auf der Priivatstrasse weiterfahren bis ca. 1200, etwas Bodenfreiheit am Fahrzeug nötig, unter der Woche vor 8 Uhr morgens, da nachher scharf geschossen wird...). Auf dem Wanderweg auf den Lauiberg. Dort beginnt die grossartige Überschreitung der "Hinteren Gräte". Am Gemspfaden und in leichter Kleterei durch eine Märchenlandschaft und Kieselkalk und Grattürmen auf den Mieserenstock (T5-T6). Immer auf der Gratschneide über Höch Hund und die Chläbdächer (T4-T6). Der Gipfelzahn der Chläbdächer kann bestiegen werden - herrlich ausgesetzt, wie auch der folgende Grat gegen den Druesberg.
Der nächste Teil der Tour ist weniger steil und führt über Twäriberg, Rütistein, Pfannenstöckli auf den Schülberg. Dieser Gipfel ist ebenfalls ein kaum besuchter Leckerbissen. Auf allen Seiten unnahbar steil, weist er oben ein riesiges, grünes Plateau auf. Aufstieg durch die W-Flanke und Abstieg auf dem NW-Sporn (beste Route (T4-T5). Über den Fidisberg (Abstieg N-Flanke, T4+) auf den Biet und auf einem schmalen Pfad durch die Ofenplangg zurück nach Grischli.

Tourengänger: Delta

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6 II
T6
18 Okt 05
Sihltal-Rundtour · Delta
T6 III
T6- II
1 Nov 16
Mieserenstock und Twäriberg · carpintero
T6

Kommentar hinzufügen»