Klein Furkahorn


Publiziert von bulbiferum Pro , 1. Januar 2009 um 14:27.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:30 Dezember 2008
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT3 - Anspruchsvolle Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   CH-VS 
Aufstieg: 950 m
Abstieg: 950 m
Strecke:Hotel Tiefenbach - Bielenstafel - E 675 700 N 159 860 - E 675 000 N 159 750 - Südgrat - Gipfel
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Auto oder Zug nach cff logo Realp
Unterkunftmöglichkeiten:www.hotel-tiefenbach.ch/
Kartennummer:1231 Urseren

Endlich war ich die Fesseln meiner 7x24 Std. Pikettwoche über die Weihnachtswoche am Montag morgen los. Es war wieder Zeit für eine Schneeschuhtour. Als Ziel wählten wir das Kleine Furkahorn aus. Mit einem Telefon am Sonntag ergatterten wir im Tiefenbach noch das letzte 3-Bettzimmer. Das Hotel war inkl. Massenlager ausgebucht. Gemäss den Bildern von andern Touren auf dieser Webseite, wäre es vermutlich besser gewesen, wenn wir keinen Platz mehr gehabt hätten, denn das Wetter war mit Ausnahme des Tessins vermutlich überall besser. Aber ich klage hier auf hohem Niveau, denn so schlecht wie es nun tönt war es auch wieder nicht.
Am Montag Nachmittag starteten wir in Realp und wanderten gemütlich auf der Passstrasse nach Tiefenbach. Es war stark bewölkt und es herrschte diffuses Licht. In Tiefenbach übten wir dann noch ein wenig mit LVS und Sonde, bevor uns der kalte Wind zu Tee und Kuchen trieb.
Am Sonntag morgen machten wir uns um ca. 8:15 auf zum Klein Furkahorn. Bis Bielenstafel folgten wir der Strasse. Beim Punkt 2280 stieg ich direkt hinauf auf den Grat zu den Strommasten hoch. Hier begann auch die teilweise sehr mühsame Spurarbeit. Oben auf dem Grat war der Schnee vom Wind oft hart gepresst, dass er trug oder dann war er  fast ganz weggeblasen. Später, im mittleren Teil der Route war ich dann immer auf der Suche nach kleinen Hügelrücken. Unsere Route sah so zwar nicht mehr so zielstrebig aus. dafür konnten wir mit der Umgehung der Mulden einiges an Kräften sparen. Auch das Licht war zeitweise sehr diffus, so dass es manchmal schwierig war, das Gelände richtig einzuschätzen. Auf ca. 2700m trafen wir auf die Spuren der Skitourengänger. Wir legten unserer eigene Spur ein paar Meter daneben an, folgten aber mehr oder weniger der gleichen Linie.  Schlussendlich blieb dann nur noch der kurze, mit grossen Steinbrocken gespickte Gipfelhang, übrig. Auf dem Gipfel blies ein kalter Wind, dafür hatte es aber ein wenig aufgerissen. Nach einem Riegel und ein paar Fotos machten wir uns wieder auf den Rückweg. Für den Abstieg benutzten wir die gleiche Route. Im oberen Teil, bis auf ca. 2500m war der Schnee traumhaft, so dass ich manchmal bereute nicht die Ski dabei zu haben. Um ca. 14:45 waren wir wieder zurück in Tiefenbach. Dort kehrten wir nochmals ein, bevor wir das letzte Stück nach Realp in Angriff nahmen.

Im Berghotel Tiefenbach ist man sehr gut aufgehoben. Die Leute sind sehr freundlich und auch das Essen war sehr gut.

Tour mit Helene und Martin


Tourengänger: bulbiferum

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS
WS
T5 II
WS
26 Mai 16
Klein Furkahorn 3026m ab Tiefenbach · Bergamotte
L WT4
13 Feb 08
Klein Furkahorn 3026m · chaeppi

Kommentar hinzufügen»