Auf den Rawetzer Hausberg - die Kösseine


Published by Jackthepot , 10 January 2016, 15h20.

Region: World » Germany » Östliche Mittelgebirge » Fichtelgebirge
Date of the hike:26 December 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 1:30
Height gain: 260 m 853 ft.
Height loss: 260 m 853 ft.
Route:Wanderparkplatz in Kössain - Große Kösseine - und zurück
Access to start point:Marktredwitz - Waldershofer Straße (St2177) nach Waldershof - an der ersten Ampel rechts - Richtung Rodenzenreuth/Schurbach - in Schurbach erster Abzweig rechts - Kössain Wanderparkplatz
Maps:Fritsch Wanderkarte Nr. 52 Naturpark Fichtelgebirge-Steinwald; Kompass Nr. 191 Fichtelgebirge

Alle Jahre wieder in der Weihnachtszeit, treibt sich der Jackthepot in heimatlichen Gefielden rum - wie viele andere Deutsche auch - und lässt es sich wohlergehen bei schier endlosen lukullischen Genüssen. Damit sich die einverleibten Kalorien nicht sofort in den mittleren Körperregionen anlagern können, gibt es im Fichtelgebirge und Steinwald viele Möglichkeiten die immer träger werdende Masse in Bewegung zu halten. Wie zum Beispiel die Große Kösseine, der Rawetzer *) Hausberg.

Die Kösseine ist ab Wanderparkplatz Kössain eher die Sprintdistanz: 1,8km Strecke auf knapp 240Hm...kann man in 30min machen (schweißtreibend auch ohne Braten im Bauch) - muss man aber nicht.
Die Gipfelfelsen der kleinen Kösseine waren (erwartungsgemäß) zu feucht und glitschig, um einen Besteigungsversuch zu wagen...die Felsgruppe weiter vorne leistet da  weniger Widerstand, bei trockenem griffigem Fels. Ganz nett ist es auch am Gipfel der Großen Kösseine den Kösseineturm zu umrunden und auf den Felsen darunter etwas herumzuturnen. Den Frühschoppen (oder 'Spät'schoppen) im gemütlichen Kösseinehaus, darf man auf gar keine Fälle auslassen.

2 Tage später war ich spät-nachmittags nochmals unterwegs, um den Sonnenuntergang zu beobachten.


Hike partners: Jackthepot


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»