Auf das Widderfeld...


Publiziert von surfy , 30. Dezember 2008 um 08:37.

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum:29 Dezember 2008
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT3 - Anspruchsvolle Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: Pilatusgebiet   CH-LU   CH-OW 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m
Strecke:Alpnach - Lütoldsmatt - Baltismatt - Feld - Widderfeld
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Luzern - Alpnach
Zufahrt zum Ankunftspunkt:derselbe
Kartennummer:245 Stans

Nach wie vor herrliches Bergwetter lockte mich auch gestern Montag, 29.12.08 wieder in die Berge: Doch zuerst hiess es den Pflichten nachkommen: Einzahlungen, usw. tätigen... und so wurde es spät, genauer 11.00 Uhr bis ich abmarschierte. Doch der Reihe nach: Aufgrund der miserablen Schneeverhältnisse in der Zentralschweiz beschloss ich, diese Tour mit Schneeschuhen zu unternehmen... Also ab zu Eiselin und - im Hinblick auf die Perspektive späterer Touren - ein Paar Schneeschuhe kaufen... MSR Denali, denn es soll ja auch steil hinauf gehen...

Dieses Mal auf das Widderfeld

Um 11.00 Uhr marschierte ich los. Das Auto parkte ich wenige Höhenmeter über Alpnach. Die Strasse hinauf in die Lütoldsmatt ist nach wie vor stellenweise prekär vereist, im oberen Teil braucht's sowieso Schneeketten. Ich wollte kein Risiko eingehen...
Ich joggte den Franzosenweg hinauf und war nach 45 Minuten auf der Lütoldsmatt. Weiter gings Richtung Märenschlag... Dort passierte der Fehler: Sinnvoll wäre gewesen dort nordwärts aufzusteigen, doch ich marschierte weiter zur Baltismatt und wendete mich erst dort dem nun deutlich östlich und hinter mir gelassenen Widderfeld zu... Ich fand den Einstieg in den Weg auch nicht, nur wenige Spuren waren auf diesem dann schlussendlich auszumachen und dieselben waren wohl auch schon einige Tage oder Wochen alt... So querte ich wieder alles zurück nach Osten, gewann dabei jedoch an Höhe und kam dann auf der Alp Feld beim Rot Dossen an... Wunderschön und hätte ich gewusst, dass mir heute Dienstag "nur" Pistenfahren beschert ist, hätte ich vermutlich dort biwakiert, - eh ein Projekt, das diesen Winter noch realisiert werden sollte... ein Schneehöhlenbiwak, doch lassen wir das... zurück zur Tour.

Ich querte weiter nach Osten, stieg dabei stetig auf, traf zwei mit dem Schnee kämpfende Tourenskifahrer, drei harte Jungs, die in normalen Wanderschuhen, jedes Mal mindestens hüfttief einsinkend, gegen den Schnee im Abstieg kämpften und einen in der Sonne lesenden anderen Schneeschuhgänger...
Von Feld benötigte ich noch knapp 40 Minuten auf den Gipfel des Widderfeld bis zu Punkt 2075m.
Meine Mulde auf dem Gipfelhochplateau, in welcher ich im Herbst 2008 biwakiert hatte, war vollends eingeschneit... In der Gipfelzone war der Wind böig, die Sicht herrlich, deutlich jedoch auszumachen, mit Blick gen Süden eine beachtliche, markante Südföhnwand. Fotosession. Kurz den Moment einwirken lassen, dann der Abstieg, denn es beginnt um 17Uhr bereits einzudunkeln und nun war es 15.15Uhr und mein Auto stand in Alpnach, - naja quasi...

Ich joggte abwärts, freute mich über die neuen Schneeschuhe, die ihren Dienst sehr gut erwiesen und traf ein Stück weiter unten wieder auf den vorhin in der Sonne lesenden Schneeschuhkollegen... Das letzte Stück bis zur Lütoldsmatt marschierten wir gemeinsam, - eine schöne Begegnung. Er war mit dem Auto bis dort hoch gefahren und nahm mich nun mit bis zu meinem Auto. So war ich um 17.00Uhr bei meinem Auto.

Kurz nach Hause, duschen, dann Penne all'arrabiata und Sauna... ein gelungener Tag!
 


Tourengänger: surfy

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T5 II
2 Nov 14
Widderfeld, 2076m · burrito
T4+
T5+
17 Mai 09
"Mein" Berg: das Widderfeld · surfy
T4
8 Mai 09
Widderfeld 2076m · Razerback

Kommentar hinzufügen»