Läckistock


Publiziert von 3614adrian , 28. Dezember 2008 um 19:04.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:28 Dezember 2008
Ski Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   Ortstockgruppe 
Aufstieg: 1100 m
Strecke:Urnerboden (Hotel Wilhelm Tell, P. 1372) - Zingel - Läcki - Gämsplanggenchälen - Läckistock - Firnerloch - Hüfi - Urnerboden
Kartennummer:1173

Der Läckistock thront mit seiner steilen Südwand direkt über dem Urnerboden und man denkt sicher nicht in erster Linie an eine Skitour.

Bei -17°C starten wir beim Parkplatz des Hotel Tell, da es von Beginn an steil ist, bekommen wir schnell warm. Der Schnee ist hartgefroren, doch mit Harscheisen geht's gut. Links an Zingel vorbei erreicht man über einen schönen NE-Hang die Alp Läcki. Leicht ansteigend weiter westwärts. Um zur Route übers Firner Loch zu gelangen würde es sich lohnen kurz die Felle abzunehmen. Wir entscheiden uns aber spontan die Gämsplanggenchälen hochzusteigen. Dieses sehr steile Couloir befindet sich östlich von P. 2364. Früher oder später müssen die Skier aufgebunden werden. Es hat eine Fussspur in gutem Trittschnee, so dass man ohne Schwierigkeiten oben ankommt (streng und steil ist es aber allemal!). Von der Scharte erreicht man über den mässig steilen Gipfelhang den Läckistock. Neues Gipfelkreuz mit Buch.
Bis zum Firnerloch etwas Bruchharst und zum Teil abgeblasen. Der oberste Teil des Firnerloch ist sehr steil, momentan aber gut mit Skiern abzufahren. Bis Firnen findet man schattseitig noch einige Pulverhänge. Die steile Rampe zwischen Firnen und Hüfi ist recht zerfahren und somit ruppig. Bis runter zum Urnerboden pistenähnliche Verhältnisse.
Zuletzt geniessen wir noch einige Eindrücke des Huskyschlittenhundencampiereclans und amüsuieren uns über einen verdutzten Österreicher, nachdem wir ihm mitteilen, dass der Klausenpass geschlossen ist...

Tourengänger: 3614adrian

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»