Fortsetzung der Emmenwanderungen an der Ilfis


Publiziert von Felix Pro , 1. Dezember 2015 um 23:23.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Emmental
Tour Datum:29 November 2015
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Aufstieg: 15 m
Abstieg: 55 m
Strecke:Langnau, Ilfisbrücke - Ilfissteg - Eyschache - Eygrund - Mungnauschache - (Haltestelle Neumühle) - Neumühle-Brücke - Bomattschachen - Zollbrück, P. 625 - Zollbrück, Haltestelle Bahnhof; Langnau, Haltestelle Ilfis Center - Ilfisbrücke
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW via Fritzeflue-Tunnel, Grünen, Ramsei und Zollbrück nach Langnau, Ilfiskreisel
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Zollbrück, Bahnhof - cff logo Langnau, Ilfiscenter
Kartennummer:1168

Unsere nächste Flusswanderung - entlang der Emme - nimmt, wie bereits die vorherige, immer mehr den Charakter auch von Brückenwanderungen an; für Liebhaber liesse sich eine neue Community „Brücken im Emmental“ erstellen ;-)

 

Wir starten dafür in Langnau bei den sonntags nicht der Blauen Zone unterstellten Parkplätzen unmittelbar bei der Ilfisbrücke; ein guter Ausgangspunkt für unsere angedachte Rückfahrt mit ÖV …

 

Bei trüben Wetterverhältnissen laufen wir der Ilfis entlang flussabwärts - noch nie waren wir dem - v.a. für Langnauer so bedeutenden - Fluss näher. Unser Marsch dem hübschen Flüsschen entlang abwärts bringt uns bald einmal zu einem zweiten, verhältnisweise sehr filigranem Übergang, der leichten, metallenen Hängebrücke Ilfissteg.

 

Immerhin regnet und windet es nicht - wie prophezeit - und ist der Marsch so ein akzeptabler in Anbetracht der hier nun vorherrschenden weitläufigen Gewerbebetriebe sowie der ARA … Spannend, bemerkenswert, ist etwas später, nach der Obermattbrügg, der Zusammenfluss von Ilfis und Emme bei und unter der Eisenbahnbrücke (Emmenmatt mit Langnau verbindend) zu beobachten: hier müssen die Quasi-Emmentaler doch bis zum Flusslauf, gesichert auf Eisensprossen, absteigen, um die Vereinigung der beiden doch bedeutsamen Gewässer aus nächster Nähe bewundern zu können.

 

Abwechslungsweise im Wald, dann wieder auf offenem Gelände wandern wir via Mungnauschache flussabwärts weiter, bis wir die ersten Häuser und die (Haltestelle) von (Neumühle) erblicken; die etwas abweisend wirkende Neumühle-Brücke würdigen wir immerhin eines (fotografischen) Blickes, und schreiten weiter durch ein etwas spezielles, oft auch unaufgeräumt wirkendes, Quartier mit eher einfacheren Häusern, zur beinahe unüberschaubaren Holzlageransammlung des Grossbetriebes in Zollbrück. Bei P. 625 angelangt, biegen wir in dessen Zentrum ein, überbrücken die Zeit bis zur Abfahrt des Busses nach Langnau, Ilfis Center, wieder im sehr sympathischen Rössli - und erreichen, dort angekommen, innert Kürze unseren Ausgangspunkt. 


Tourengänger: Ursula, Felix

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»