Meine 1. Skitour 2015/16 ging auf die Wildspitze


Publiziert von Koasakrax , 8. November 2015 um 21:30.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Ötztaler Alpen
Tour Datum: 8 November 2015
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   A-T 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 850 m
Abstieg: 850 m
Strecke:8,74 Km

Seit 4 Jahren spielte ich mit den Gedanken auf die Wildspitze zu gehen. Nie ist es sich ausgegangen doch heute war es soweit. Los gings Um halb Neun in der Warteschlange des Gletscherexpress der Pitztaler Gletscherbahnen, schnell waren wir am Mittelbergjoch angekommen und der Abstieg zum Anfellplatz unten auf dem Taschachferner konnte angegangen werden. Doch vor dem Abstieg zeigte ein Blick zur Aufstiegsspur Richtung Wildspitze das wir heute überraschenderweise ziemlich alleine auf der Wildspitze sein werden. Zunächst ging es in gemächlicher Steigung Richtung Mitterkarjoch. Die Höhe noch nicht gewohnt kam ich ganz schön ins schnaufen. Besonders beeindruckend empfand ich den heute gut sichtbaren Gletscherbruch unterhalb der Wildspitze. Vor dem Mitterkarjoch schwenkt die Aufstiegsspur in einem weiten zum ersten und einzigen mit den Skiern zu bewältigen Steilstück. Auch hier dasselbe Bild harte Aufstiegsspur mit einen gut tragenden Harschdeckel. Nach der Steilstufe geht es gleich zum Skidepot unterhalb des steilen aber einfach zu begehenden Gipfelgrat bis zum Gipfelkreuz. Eine kleine IIer Stelle galt es auch noch zu bewältigen. Heute war der gut gut gangbar sodass ich nicht einmal die Steigeisen brauchte. Umsonst mitgeschleppt.
Oben am Gipfel stiegen dann zwei Tourengeher wieder ab, auch wehte ein kaltes Lüfterl, doch das richtige Platzerl zur Gipfelrast war schnell ausgesucht und wir machten ein wunderbare Pause am Gipfel der Wildspitze. Weißkugel, Ortler, Königsspitze, Cevedale und viele mehr grüßten von allen Seiten. Eine Hammerstunde am Gipfel, danach ging es wieder runter zu den Skiern.

Wie vorhin schon erwähnt hielt der gut fahrbare Harschdeckel sehr gut. Einzig und allein im Steilstück war etwas unangenehm abzufahren ob der vielen Steig- und Skispuren. Auf die Spalten war auch zu achten, aber wenn man sich am Aufstiegsweg hielt war es kein Problem.

Zurück am Anfellplatz unterhalb des Mittelbergjochs erwartete uns noch der finale und etwas mühsame Aufstieg zum Mittelbergjoch. Aber schließlich war auch der geschafft und in schnellen Schwüngen ging es auf der Gletscherpiste der Pitztaler Gletscherbahnen zum Sessellift hinunter der uns wieder zur Bergstation des Gletscherexpress brachte. Hier hies es wieder anstellen und schwups war das auch erledigt und wir waren wieder im Tal.

 Es war ein wunderbarer Tag weit über Dreitausend. Trotz der "nur" 850 HM waren wir müde aber glücklich auf die Wildspitze gegangen zu sein und wieder mal mit Skiern runter zu fahren

Tourengänger: Koasakrax

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS I
WS
23 Jun 12
Wildspitze über NW-Grat · Jon
T3 WS I
18 Jul 16
Wildspitze (3770m) · أجنبي
T4- WS I
T3 ZS II WS-

Kommentar hinzufügen»